Freitag, 22. Juli 2022

[Rezept] Spaghetti alla carbonara della mamma del commissario Angelotti

 

Servus ihr Lieben,

heute habe ich wieder ein Rezept für euch. Passend zum Sommer und den heißen Temperaturen gibt etwas italienische Spezialität. Nämlich: Spaghetti alla carbonara.  

Das Rezept stammt aus dem Krimi Mord und Limoncello von Elizabeth Horn.

Ich kann das Gericht nur empfehlen. Super lecker.

Wünsche viel Freude beim Ausprobieren und Genießen.



Zutaten:

  • 100g Spaghetti / Person
  • 0,5 Pfund Butter (ca. 226g)
  • ca. 1 Tasse Speckwürfel / Person
  • 2 Eier
  • Pfeffer 
  • Parmesan

Zubereitung: 

  1. Man koche pro Person 100g Spaghetti, aber mindestens 500g knapp al dente.
  2. In einer großen Pfanne ein halbes Pfund Qualitätsbutter schmelzen und pro Person circa eine Tasse Speckwürfel anbraten.
  3. Die Spaghetti mit dem Schaumlöffel in die Butter geben und darin weiterköcheln lassen
  4. Je nach Menge mit einem Holzlöffel mindestens zwei rohe Eier zügig unterheben (Sollte das ganze zu trocken sein, kann etwas Nudelwasser hinzugefügt werden)
  5. Mit Pfeffer aus der Pfeffermühle und einem erstklassigen geraspelten Parmigiano Reggiano bestreuen.

Sofort essen!


Fazit

Einfach super lecker. Konnte nicht genug bekommen. 



So, jetzt wünsch ich euch nochmal viel Spaß beim Ausprobieren.


Bis zum nächsten Rezept,

eure Lisa

2 Kommentare:

  1. Hallo Lisa,
    das Rezept hat mich neugierig gemacht, denn Pasta esse ich sehr gern und ich koche sie auch häufig.
    Bei dieser Zutatenliste wurde mir ganz komisch, denn die Buttermenge finde ich wirklich extrem viel. Ich nehme meistens Olivenöl oder Rapsöl, das ist gesünder und für den Buttergeschmack reicht auch ein Teelöffel, den man zum Schluß zum Gericht zugibt.
    Lecker sieht es auf deinem Foto aber allemal aus. :-)
    Liebe Grüße
    Barbara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Barbara,
      herzlichen Dank. Bin zwar kein Profi was dann so Instagram Fotos machen betrifft, aber vielen Dank für das Kompliment.

      Ganz ehrlich? Ich auch. Im Buch stand die Mengenangabe in Pfund und ich hab dann einfach umrechnen lassen. Aber danke für den Tipp mit dem Raps/Olivenöl.

      Liebe Grüße Lisa

      Löschen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung (siehe Seitenende) und in der Datenschutzerklärung von Google.

Blog-Archiv

SAGA EGMONT Botschafterin 2022

SAGA EGMONT Botschafterin 2022