Samstag, 29. November 2014

Rezension "Virals- Jeder Tote hütet ein Geheimnis"



Titel: Virals- Jeder Tote hütet ein Geheimnis
Verlag: cbj
Autor: Kathy Reichs
Seitenzahl: 481 Seiten
Preis: 19,60€ (Thalia-gebunden), 9,90€ (Thalia-Taschenbuch)
Quelle: http://www.randomhouse.de/Buch/VIRALS-Jeder-Tote-huetet-ein-Geheimnis-Band-3/Kathy-Reichs/e357052.rhd


Klapptext:


Geocaches, Gamemaster und geheime Codes – diesen Fall können nur die Virals lösen!


Tory und ihre Freunde Shelton, Ben und Hi entdecken einen Geocache, in dem eine wunderschön verzierte Schatulle steckt. In ihr befindet sich ein geheimer Code, den Shelton mithilfe seiner Superkräfte knackt. Es ist ein Hinweis von dem mysteriösen Gamemaster, der die Virals herausfordert, die Suche fortzusetzen und einen noch wertvolleren Schatz zu finden. Die Freunde stellen sich der Herausforderung – und finden eine täuschend echte Bombenattrappe und eine mehr als düstere Nachricht des Gamemasters. Denn für ihn beginnt das richtige Spiel erst jetzt – irgendwo da draußen ist eine weitere Bombe versteckt. Und die ist echt. Die Zeit läuft und nur die Virals können das Schlimmste verhindern ...


Gestaltung:


Wie schon die Teile davor auch hier wieder Virals mit Strichen geschrieben. Das finde ich echt gut, denn durch das Virus haben die vier Jugendlichen eine veränderte DNA bekommen.
Das im Cover auch ein paar Knochen zu finden sind, finde ich auch passend, da sie in diesem Band auch leider wieder einen Toten gefunden haben. 

Meine Meinung:


Der 3. Teil der Reihe ein richtig gute Fortsetzung.

Diesmal geht es Geocaches wo man verbuddelte Dinge finden muss. Ein interessantes Hobby was Hiram für sich entdecken konnte. Es beginnt alles mit einen Cache auf Loggerhead. Dort fanden sie einen Code den sie entschlüsseln müssen.

Eine Einladung zu einem Spiel. Was zuerst harmlos klingt wird bitterer Ernst. Eine Bombe da eine giftige Schlange dort. Also sehr gefährliche Angelegenheit.

Was die Suche noch erschwert sind zwei Dinge. Zum einen der Debütantinnenball und ein Hurrikan. Der Hurrikan rast mit schneller Geschwindigkeit auf die Insel zu und man weiß aber nicht, ob er die Stadt trifft oder nicht. Da muss man Vorkehrungen treffen. 
Was Tory noch beschäftigt ist: Mit wem soll sie zu dem Ball gehen? Jason? Ben? Sheldon? oder  Hi? Die Antwort kennt nur Tory.
Und auch Chance Claybourne kommt wieder auf die Schule zuück. Was hat er im Schilde? Er hat doch das glitzern in Torys Augen gesehen und braucht Antworten.

Was ist mit  Ben? Warum verhält sich Ben in letzter Zeit so komisch? Was hat er zu verbergen?
Das sind die Antworten die Tory noch braucht.

In diesem Buch bekommt ihr die Antworten.

Fazit:


Der 4. Teil geht auch spannend weiter. Wer ist Chance's Verbündeter? Wer soll ihm Antworten bringen? Was will Chance? Und was ist auf dem USB-Stick von Karsten, dem ehemaligen LIRI Boss?

Seht ihr, der 4. Teil wird spannend genau wie der 3. Teil. Doch um den nächsten Band zu verstehen, müsst ihr dieses Buch lesen.

Ich gebe diesem Buch 5 von 5 Sterne.

Ein sehr gelungenes Buch.

Freitag, 28. November 2014

Weihnachtsgewinnspiel 2014
























Quelle: Hintergrund: http://agloco-world-chris1000.blogspot.co.at/2011/06/desktop-hintergrundbilder-rosa.html
Quelle Weihnachtskugel: http://www.fotosearch.de/illustrationen/weihnachten-hintergrund-lila-kugeln-eps.html



Hallo Leute!


Ich  möchte mich noch recht herzlich bedanken fürs voten.

Ab heute findet das 1. Weihnachtsgewinnspiel hier auf meinem Blog statt.

Zu gewinnen gibt es drei Bücher aus verschiedenen Genres.

Genre: Romantik, Krimi, Jugendbuch



Aus der Umfrage gehen diese Bücher hervor:


  • Die Liebe deines Lebens- Cecelia Ahern
  • Kaltes Blut- Andreas Franz
  • Mörderischer Tanz- R.L. Stine

Um diese Bücher geht es in diesem Gewinnspiel.

Das Gewinnspiel läuft vom 28. November bis zum 19. Dezember.

Ich hab das extra so vom Termin her festgelegt, da ich hoffe, dass die Bücher zu Weihnachten schon bei Euch sind. 
Ich hoffe das Beste. :-)



Wie kann man mitmachen?

Eigentlich ist das ganz einfach. Schreibt mir per E-Mail welches Buch ihr haben wollt und warum. Ich suche dann die schönsten Begründungen heraus und melde mich dann bei dem Gewinner oder der Gewinnerin. Diese/dieser sollte dann mir per E-mail die Adresse bekanntgeben und ich schicke das Buch zu.

Da ich leider nicht mein ganzes Geld für die Portogebühren ausgeben möchte, ist es nur den Lesern aus Österreich und Deutschland gestattet am Gewinnspiel teilzunehmen. Es tut mir wahnsinnig leid, für meine Leser aus anderen Staaten.

Email: wasliestlisa@gmail.com

Wichtig: Falls das Buch unterwegs verloren geht, dafür hafte ich nicht.

Ansonsten viel Spaß und toi toi toi.

Würde mich freuen, wenn viele mitmachen würden.

Alles Liebe

eure Lisa 

Dienstag, 18. November 2014

Lieblingsblog- lernt mich etwas besser kennen




Hallo liebe Leser meines Blogs!


Gestern habe ich eine Mail von lauraimrolli bekommen. Sie hat mich nämlich für den Lieblingsblog Award nominiert. Da ich erst vor kurzem begonnen habe zu bloggen, freut es mich riesig über die Nominierung.



Kurz noch zu den Regeln:

  • Verlinke die Person, die dich nominiert hat.
  • Beantworte die gestellten Fragen
  • Nominiere weitere 11 Blogger
  • Stelle weitere 11 von Dir ausgedachte Fragen an Deine Nominierten
  • Sag den Nominierten Bescheid

Jetzt zu den Fragen von Laura:

1. Was schaust du im Moment an am liebsten. (Film/Serie)?

Wenn ich mal fern schaue, dann ist es entweder K11 oder Navy CIS. Da ich auch gerne Romantikserien mag, steht Doctors Diary ganz oben auf meiner Liste.

2. Was liest du gerade und kannst du es empfehlen?

Leider bin ich nicht so weit gekommen um es wirklich zu empfehlen. Momentan lese ich den 3. Teil von Virals. Also Virals- Jeder Tote hütet ein Geheimnis von Kathy Reichs. Da ich den 3. Teil lese waren die anderen zwei Teile empfehlenswert.

3. Was machst du gerne in deiner Freizeit?

Wenn ich nicht im Wasser bin um zu trainieren und wahrscheinlich keine Therapien anstehen so genieße ich meinen Tag mit einem Buch oder genieße die Zeit mit meiner Familie.


4. Was möchtest du später einmal beruflich machen?

Schwierige Frage. Ich bin teilweise eingeschränkt was das Arbeiten betrifft. Aber wahrscheinlich irgendwo in einem Büro. Aber was mich noch interessieren würde, wäre Jus. Aber wie gesagt, es ist noch nicht fix beziehungsweise nicht entschieden.

5. Hast du Haustiere? Wenn ja welche?

Ich persönlich habe keine Haustiere, aber meine Oma hat einen Bauernhof und da bin ich halt auch gerne. Aber selber möchte ich wahrscheinlich keine Haustiere haben, da ich sehr oft reise.

6. Wohin möchtest du einmal reisen?

Also Ich war ja schon in Los Angeles. Aber das möchte ich gerne noch einmal erleben. Dieses Feeling. Ansonsten New York oder Paris.

7. Welche Länder hast du schon besucht?

Also wenn du jetzt Bundesstaaten in Amerika meinst dann Kalifornien, Türkei, Großbritannien Griechenland, Italien. Das ist ja schon eine ganze Menge.

8. Warum bloggst du?

Ich hab das bei meiner Freundin gesehen und ich dachte mir, warum nicht. Ziemlich schnell war auch der Titel meines Blogs geboren und schaut wo ich heute schon bin. Ich bin dankbar für jeden einzelnen meiner Leser und ich hoffe, dass meine Lesergemeinschaft noch wächst.

9. Hast du Kontakt zu deinen Lesern?

Natürlich. Ich denke, dass der Kontakt zwischen dem Herausgeber und den Lesern sehr wichtig ist. Daher halte ich Kontakt zu meinen Lesern per Google+ und vor allem lovelybooks.

10. Dachtest du schon mal daran auszuwandern? Wenn ja wohin?

Keine Ahnung. Ich denke schon. Da ich eine gute Freundin in Amerika habe, habe ich schon mal gedacht, dorthin zu ziehen. Aber erst mit einem gewissen Alter. Aber ich denke es ist ein Wunschdenken.

11. Ohne welches Make-up Produkt geht bei dir im Moment gar nichts?

Ohne Make-up geht im Moment gar nichts, denn momentan habe ich wieder ein paar Pickel und da muss ich natürlich alles abdecken. Aber ich denke, da geht es jedem Mädchen so.


Das sind meine Antworten zu Lauras Fragen. Danke nochmal für die Nominierung!

Nun. Zu diesem Blog Award  nominiere ich:



Das sind meine drei Nominierten und hier meine Fragen an Euch.

 1. Wie verlässt ihr dein Haus oder deine Wohnung am liebsten? (Jogginghose usw)
 2. Was ist deine schlechteste Schwäche?
 3. Welche/r Schauspieler/in möchtest du am liebsten sein? Und warum?
 4. Welche Eigenschaft zeichnet dich aus?
 5. Welche Jahreszeit hast du am liebsten? Und warum?
 6. Wie verbringst du deine Zeit am liebsten?
 7. Was ist dein Lieblingsgetränk?
 8. Wenn du auf eine einsame Insel kommst welchen Gegenstand wäre für dich der wichtigste?
 9. Welche Superheldenkraft würdest du gerne besitzen?
10. Was macht deinen Blog so besonders?
11. Welchen Sport magst du gar nicht? Und warum?

So, Das wären  meine Fragen. Viel Spaß den Nominierten beim Beantworten. Ich freue mich auf deine Antworten.

Eure Lisa





Sonntag, 16. November 2014

Rezension "2. Chance"





Titel: Die 2. Chance
Verlag: Blanvalet
Autor: James Patterson
Seitenanzahl: 384 Seiten
Preis: 9,20€ (Thalia)
Quelle: http://www.randomhouse.de/Taschenbuch/Die-2-Chance-Women-s-Murder-Club-Thriller/James-Patterson/e254900.rhd


Klapptext:


Ein Scharfschütze schießt wahllos vor einer Kirche in eine Gruppe Kinder. Ein kleines Mädchen stirbt ...
Eine Witwe wird erhängt aufgefunden. War es Selbstmord aus Verzweiflung oder ein Unfall …
Ein Streifenpolizist wird zu einem ganz alltäglichen Einsatz gerufen, doch am Zielort wartet eine tödliche Falle auf ihn ...
Ein Lieutenant der Mordkommission stirbt nach einem Einkauf im Supermarkt durch eine Kugel ...
Eine eiskalt geplante Mordserie erschüttert San Francisco: Die Opfer waren zwar unterschiedlich alt und wurden mit verschiedenen Waffen getötet, allen gemeinsam aber ist, dass sie Verbindungen zur Polizei hatten. Lieutenant Lindsay Boxer, der einzige weibliche Detective bei der Mordkommission San Franscico, nimmt diesen Fall sehr persönlich, denn die Blutspur führt in die eigenen Reihen. Ein neuer Fall also für ihre Freundinnen, den „Club der Ermittlerinnen“: Mit Wut, Witz und Erfahrung setzen sich die Staatsanwältin Jill Bernhardt, die Journalistin Cindy Thomas und die Pathologin Claire Washburn auf die Fährte des Killers und lassen sie sich selbst dann nicht stoppen, als die oberen Etagen in der Polizeihierarchie Lindsays Arbeit behindern. Dann aber richtet sich die blutige Vendetta des mysteriösen Täters auf die vier Ermittlerinnen selbst. Bald benötigt der „Club der Ermittlerinnen“ nur noch zwei Dinge: ein bisschen Glück zum Überleben - und eine 2. Chance ...


Meine Meinung:


Ok. Der zweite spannende Fall für Lindsay Boxers Club. 

Mir persönlich gefällt es, wenn es die eigenen Reihen betrifft, denn da bin ich immer spannender als bei einem "normalen" Fall.

Dieser Fall war sehr emotional für Lindsay, denn ihr Vater der berühmte Polizist stand nach 20 Jahren wieder vor ihr. Zuerst glaubte Lindsay, dass er endlich wegen ihr kam, doch das war nicht so. 
Das der Vater ihr zuerst etwas vorspielt, finde ich blöd. 

Zu diesen Morden selber, muss ich sagen, dass sie wirklich grausam waren. Ein kleines Mädchen musste sterben, weil ihr Onkel Polizist ist. Da ging der Täter wirklich grausam vor. Mir wurde beim Lesen teilweise echt mulmig. 

In diesem Teil wie auch dem Teil zuvor war immer eine Spannung vorhanden. 
In diesem Teil gefiel es mir echt gut, dass der Autor immer wieder eine unerwartete Wendung eingebaut hat.
Deswegen gefallen mir die Bücher von James Patterson recht gut.

Was gefiel mir noch an diesem Band?  Ich rätsle immer, wer der Täter sein kann. Bei diesem Band war es leider so, dass ich mit diesem Täter nicht gerechnet hätte.

Also in diesem 2. Teil ist Spannung pur angesagt.


Fazit:


Wie Ihr bestimmt wisst, gibt es schon den 11. Band der Reihe. Mir persönlich macht mehr Sinn von Anfang an die Geschichte von Lindsay Boxer und ihren Freundinnen zu erfahren und mitzufühlen. Daher bitte ich um Verständis, wenn die Erstausgabe schon einige Jährchen auf dem Buckel haben. Also ein richtiger Buch-Oldie.

Zu diesem Buch selber, möchte ich sagen, dass es mir sehr viel Spaß gemacht hat dieses Buch zu lesen. Ich bin schon gespannt, auf den 3. Fall von Lindsay Boxer und ihren Freundinnen.

Diesem Buch gebe ich knappe 5 von 5 Sterne. 

Mittwoch, 12. November 2014

Rezension "Love Games- Spiel ohne Regeln"




Titel: Love Games- Spiel ohne Regeln
Verlag: FISCHER Taschenbuch
Autor: Emma Hart
Seitenzahl: 320 Seiten
Preis: 9,30€ (Thalia)
Quellehttp://www.fischerverlage.de/buch/love_games-spiel_ohne_regeln/9783596030446


Klapptext:


Seine Herausforderung? Sie um den Finger wickeln und ins Bett bekommen.
Ihre Herausforderung? Den Spieß umdrehen und sein Herz brechen.
Doch das Schicksal ändert den Lauf des Spiels.

Für Maddie Stevens ist es Hass auf den ersten Blick. Der arrogante und selbstverliebte Playboy Braden verkörpert alles, was sie verabscheut. Warum um Himmels willen geht sie also auf die Wette ihrer Freundinnen ein,dem Playboy eine Lehre erteilen?

Braden Carter findet das schüchterne Mädchen aus New York vom ersten Moment an heiß. Er würde alles für eine Nacht mit ihr tun- sogar bezahlen. Als seine Freunde ihn anstacheln, Maddie nach allen Regeln der Kunst zu verführen, sagt er sofort zu.
Denn das ist genau, das was er will: Sex.

Doch Maddie ist mehr als nur eine atemberaubende Schönheit. Ohne es zu wollen, entwickelt Braden Gefühle für das zerbrechliche Mädchen mit den strahlenden grünen Augen. Und auch Maddie muss sich eingestehen, dass hinter der Fassade des Aufreißertypen mehr ist. Braden ist charmant und lustig.
Ein Typ zum Verlieben eben, dessen Aussehen ihr fast den Verstand raubt. Das Spiel gerät außer Kontrolle, denn vielleicht, vielleicht sind beide genau das, was der andere braucht.


Gestaltung:


Das Cover ist sehr leidenschaftlich und sieht sehr sexy aus. Das passt genau zur Geschichte. Die Geschichte selber wird immer in den jeweiligen Sichtweisen erzählt. Das finde ich echt gut, denn so kann man sehen was der Playboy Braden über Maddie erzählt und wie er sich fühlt.


Meine Meinung:


In einem Bücherkatalog meines Vertrauens entdeckte ich dieses Buchcover. Es sprang mich an und so las ich den Klapptext und war begeistert. Ich beschloss es zu lesen und meine Erwartungen wurden erfüllt.

Die Idee gefiel mir schon gut. Maddie, die sich mit ihren Freundinnen diese krasse Wette ausgedacht hatten, den Playboy ihres Colleges um den Finger zu wickeln und zum Schluss wie eine heiße Kartoffel fallen zu lassen um ihm eine Lehre zu erteilen war schon recht amüsant. 

Aber dass, das irgendwie nicht gut gehen würde dachte ich mir. 

Dann kommt auch die Gegenwette dazu. Braden sollte ja Maddie ins Bett bekommen. 

Am besten gefiel mir Megan, denn sie wareine Freundin von Maddie aber auch von Braden. So wusste sie immer über den Gefühlszustand von Braden bescheid.

Die Geschichte wurde sehr flüssig erzählt und war immer spannend und sehr leidenschaftlich. Also am Vergnügungsfaktor habe ich nichts auszusetzen. 

Charaktere:


Maddie Stevens:

Maddie hatte eine schwierige Kindheit. Der Bruder ist drogenabhängig und die Mutter ist tot. Daher gefiel mir, dass Braden sich wirklich bemüht, hatte Maddie zuzuhören und zu verstehen. Das fand ich extrem gut.


Braden Carter:

Ein Playboy wie er im Buche steht. Anfangs konnte ich ihn nicht leiden. So wie der 1. Satz im Buch: "Ich habe ihn auf den ersten Blick gehasst" lautet. Also nicht, dass ich ihn hasste, aber er war mir nicht sympathisch. Doch je mehr er sich Maddie annahm und je länger er Zeit mit ihr verbrachte, desto mehr freute ich mich über ihn. Dass in einem Playboy so viel Gefühl steckt faszinierte mich.

Fazit:


Wenn ich mich nicht täusche, ist dass meine längste Rezension bisher aber egal.

Die Geschichte, das Cover die Charaktere einfach super. Eine Geschichte über eine Wette, die dann Realität wird. Aus einem Spiel wird Wahrheit. 

Ich gebe diesem Buch wie erwartet 5 von 5 Sterne.

Ich empfehle dieses Buch jeden der sehen möchte wie ein Playboy Gefühle entwickelt oder einfach gern so erotische Liebesromane liest.

Dienstag, 11. November 2014

Ergebnis meiner Umfrage



Liebe Leser meines Blogs!



Die Umfrage zu meinem Gewinnspiel ist beendet. Nun möchte ich Euch das Ergebnis präsentieren.



                                             Stimmen: 14


                                             1. Platz: Die Liebe deines Lebens (32%)
                                             2. Platz: Kalte Blut  (28%)
                                             3. Platz: Mörderischer Tanz (21%)


Das ist das endgültige Ergebnis.

Diese drei Bücher werdet Ihr im Weihnachtsgewinnspiel gewinnen können.

Wie Ihr mitmachen könnt erfährt ihr in zirka zwei Wochen.

Hoffe, das Ergebnis freut Euch und es machen viele beim Gewinnspiel mit.


Bis dahin

Habt noch einen schönen Dienstag.

Eure Lisa

Samstag, 8. November 2014

Lovelybooks Leserpreis 2014



Seit ungefähr Mitte September bin ich Mitglied bei lovelybooks und heute bin ich auf den lovelybooks Leserpreis 2014 gestoßen.

Ich habe sofort abgestimmt und nominiert. Wollt auch Ihr nominieren und abstimmen dann kommen hier die Anweisungen wie Ihr das machen könnt.



Der Ablauf:


Nominierung zum Leserpreis:


Bitte nominiere bis zum 19. November pro Kategorie jeweils ein Buch, dass im Zeitraum vom 1.12.2013 bis 31.10.2014 erstmalig erschienen ist. Jeder Titel kann nur in einer der Hauptkategorien nominiert werden sowie zusätzlich in mehreren Sonderkategorien.

Achtung: Bitte nominiere das Buch auch, wenn es schon in der Liste ist, da jede Nominierung zählt!!
Falls du in einer Kategorie mehr als ein Buch einreichst,zählt immer nur die letzte Einreichung!


Abstimmung zum Leserpreis:


Aus den Vorschlägen wird eine Liste mit den meistgenannten Büchern erstellt. Pro Kategorie kommen 35 Bücher in die Abstimmung. Am Donnerstag, den 20. November, startet die Abstimmung! Alle Leser können dann bis zum 27. November darüber abstimmen, welche Bücher den Leserpreis 2014 erhalten.


Bekanntgabe der Gewinner:


Am 28. November werden die Gewinner aller Kategorien in Gold, Silber und Bronze
bekannt gegeben.


Jetzt habt Ihr einen Einblick bekommen was der lovelybook Leserpreis ist und wie der Ablauf ist, und ich hoffe, ihr auch macht mit.

Habt Ihr einen Krimi, ein Jugendbuch oder ein Science Fiction Buch gelesen? Oder wollt Ihr das beste Buchcover prämieren? Dann macht mit und nominiert was das Zeug hält.


                                             ---  abstimmen und nominieren---






Sonntag, 2. November 2014

Rezension "Das Rosenholzzimmer"


Titel: Das Rosenholzzimmer
Verlag: Goldmannverlag
ISBN: 978-3-442-31377-8
Autor: Anna Romer
Seitenzahl: 576 Seiten
Preis: 20,60 (Thalia)
Quelle: http://www.randomhouse.de/Buch/Das-Rosenholzzimmer-Roman/Anna-Romer/e454924.rhd

Klapptext:


Ein verlassenes Herrenhaus.
Ein düsteres Geheimnis aus der Vergangenheit.
Und eine Fotografin, die in eine gefährliche Falle tappt.

Als die Fotografin Audrey Kepler das verlassene Thornwood House im ländlichen Queensland erbt, ergreift sie sofort die Chance, ihrem hektischen Leben in Melbourne zu entkommen und einen Neustart zu wagen. In einem entlegenen Zimmer des alten, aber noch immer prächtigen Hauses entdeckt sie die verblasste Fotografie eines gut aussehenden Mannes. Wie sie bald herausfindet, handelt es sich um Samuel Riordan, den vormaligen Besitzer von Thornwood House, und Audreys Interesse ist geweckt. Schließlich erfährt sie, dass Samuel beschuldigt wurde, kurz nach dem Krieg eine junge Frau ermordet zu haben, was Audrey nicht glauben will. Doch als sie immer tiefer in Samuels Geschichte eintaucht, hat Audrey die böse Ahnung, dass der Mörder von damals noch lebt. Und dann droht sich ihr Verdacht auf gefährliche Weise zu bestätigen.

Gestaltung:


Das Cover gefällt mir persönlich sehr gut, da man sofort sieht um welches Haus sich handelt. Zum Titel selber habe ich zu sagen, dass ich eventuell einen anderen Namen gewählt hätte. Da mir "Das Rosenholzzimmer" alleine nicht wirklich angesprochen hätte. Wenn man mit der Geschichte beginnt und somit weiter liest wird schön langsam klar warum dieser Titel gewählt wurde. Aber als Außenstehender wäre mir das zu wenig.


Meine Meinung:

Bevor ich mit meiner Meinung beginne, möchte ich mich beim Team von lovelybooks recht herzlich bedanken, dass ich bei der Lesechellange im Oktober mitmachen durfte. Hat mir echt viel Spaß gemacht und habe auch sehr nette Menschen dabei kennen lernen dürfen. Danke dafür!

Die Geschichte an sich gefiel mir recht gut, da ich gerne so Familiengeheimnisse lese. Was mir noch positiv an diesem Buch auffiel, war dass die Spannung zum größten Teil da war und ich wirklich gespannt war wer der Mörder von Aylish war. 
Die Flora und Fauna wurde sehr ausgiebig erzählt. Man konnte sich wirklich ein gutes Bild von der Umgebung machen, obwohl ich noch nie in Australien war. 

Das Audrey sich in das Haus verlieben würde verstehe ich total. Audrey hat sich mit ihrer Tochter ein neues Leben in Mcpie Creek aufgebaut und nie gedacht, dass hinter den Mauern dieses Hauses eine dunkle Geschichte lauert.

Was mich auch überraschte, im Buch war eine Skizze vom Thornwood House und deren Umgebung. Das war wirklich eine nette Idee von der Autorin.

Die Autorin versteht es eine Geschichte zu schreiben und dabei wirklich unerwartete Wendungen einzubauen.

Was mich doch ein wenig gestört hat, war das es wirklich viele Charaktere waren. Am Anfang habe ich mich nicht wirklich mit deren Familienverhältnissen ausgekannt.

Was mich wirklich berührt hat, war das ein Charakter taub war. Mag sein das ich da ein wenig emotional bin, aber ich finde das immer wieder packend, wenn ein Charakter eine Beeinträchtigung hat.
Deswegen war mir Danny Weingarten neben Audrey und ihrer Tochter am sympathischsten.


Fazit:


Ein wirklich interessantes Buch. Hat mich wirklich überzeugt. Ich hätte nicht gedacht, dass es in einer Familie so viel Streitigkeiten und so viel unausgesprochenes gibt.

In diesem Roman findet man eigentlich alles. Alte Erinnerungen, Verdächtigung und die große Liebe.

Also wer gerne Familiengeheimnisse lüften möchte, die Geschichte um eine große Liebe einfach interessiert möge dieses Buch kaufen .

Es ist wirklich empfehlenswert.

Ich gebe diesem Buch 4 von 5 Sterne.





Blog-Archiv

SAGA EGMONT Botschafterin 2022

SAGA EGMONT Botschafterin 2022