Sonntag, 26. Juli 2015

10 Wünsche für den Sommer







Ich wurde getagt von der lieben Agnes von "Lesemaus im Schlafpelz". Diesmal geht es um 10 Sommerwünsche.

Da mache ich doch gerne mit, aber es ist echt schwer auf 10 Wünsche zu kommen. Aber seht mal selbst.

1. Sonne
Ich liebe es, wenn es im Sommer warm ist. Das gehört einfach dazu. Mir macht die Hitze eigentlich nichts. Nur wenn ich arbeiten muss, dann macht sie mir was aus. Das kann dann schon auf die Nerven gehen. Aber ansonsten so 35 Grad wären schon ok.

2. Abkühlung- Wasserratte
Ihr habt richtig gelesen. Wasserratte. Wer mich persönlich kennt, weiß dass ich gern im Wasser bin. Nicht nur wegen dem Sport, nein. Ich liebe einfach die Leichtigkeit, die ich im Wasser spüre. Also wer mich fragt welches Element mein liebstes ist, kann es eigentlich schon vermuten.

3. Reisen
Ich liebe es zu reisen. Ich bin ein Fan vom Fliegen. Ich liebe es in einem Flugzeug zu sitzen. Neue Länder, Kulturen kennenlernen. Natürlich gehört auch die Sprache dazu und das möchte ich dann auch probieren bzw. meine Englischkenntnisse verbessern.

4. Eis
So wie Agnes liebe ich Eis. Jeden Tag brauch ich ein Eis. Nicht nur das Wasser als Abkühlung für meinen Körper sondern auch das Eis für den Mund. Und es ist ziemlich lecker. Warum dann nicht.

5. Bücher
Schwer zu erraten oder? Ich liebe es im Sommer zu lesen. Egal ob auf der Terrasse oder im Bett um 23:00 Uhr. Es ist immer Zeit für ein Buch.

6. Familie
Ich bin ein richtiger Familienmensch und dazu gehört es auch Zeit mit ihnen zu verbringen.

7. Freunde treffen
Das gehört eigentlich auch zu meinem Plan diesen Sommer. Ich hab eigentlich 2 Freundinnen die leider nicht, bzw. nicht mehr in meiner Nähe wohnen. Eine ist vor 3 Jahren über den großen Teich gezogen und die andere ist 1000km von mir entfernt. Also ich vermiss beide. Daher gut, dass es Skype, Facebook und Email gibt. Ein Hoch auf Soziale Netzwerke und allgemein auf das Internet. :-)

8. Sport
Ihr wisst ja schon irgendwie, dass ich nicht nur lese sondern auch Sport betreibe und da wünsch ich mir einfach, dass es so gut weiter geht. Für mich ist Sport nicht nur Sport sondern auch eine Tätigkeit, wo ich den Kopf abschalten kann.

9. Spaß
Ich möchte diesen Sommer einfach viel Spaß haben. Egal mit was.

10. Entspannen
Richtig! Entspannen. Im Sommer kann man ja nur entspannen oder und das möchte ich auch tun, bevor die Schule wieder beginnt.


So, das wären meine Wünsche für den Sommer 2015! Was habt ihr für Wünsche?

Ich nominiere folgende Blogs:

Laura von lauraimrolli
Nils von bunteschwarzweißwelt

Ich bedanke mich nochmal bei der Lesemaus.

Bis dann,

Eure Lisa

Freitag, 24. Juli 2015

Neuzugang #3



Hallo ihr Lieben!


Nach einer gefühlten Ewigkeit hält wieder ein neues Buch in Print-Format bei mir Einzug.

Da ich wie ihr wisst, ja bei der Knaur Challenge von "My Books Paradise" mitmache und ich leider ein wenig hinterher hänge was die Anzahl der gelesenen Büchern aus dem Verlag betrifft, war ich vor einer Woche wieder in der Buchhandlung und habe mich speziell nach einem Buch aus dem Hause Knaur Ausschau gehalten.


Die Wahl fiel mir eigentlich ganz leicht.

Ich habe mich für......


 entschieden.



Bei "Killing Lesson" von Saul Black geht es um einen Serienkiller im Westen der USA. Dieser ermordet seine Opfer und hinterlässt bei ihnen Plastikfiguren. Ein 10- jähriges Mädchen kann allerdings entfliehen und bekommt Unterschlupf bei einem Autor. 
Das wichtige bei diesem Buch ist die Polizeiarbeit und die Kommissarin die diesen Serienkiller jagen soll, leidet unter einem posttraumatischem Stresssyndrom. Also es wird spannend.


Ich bin schon ganz gespannt, ob es wirklich das hält was der Klapptext verspricht.

Was liest ihr im Moment?

Montag, 20. Juli 2015

[Geburtstagsspecial] Fragt mich!!!



Liebe Leser meines Blogs!


Anlässlich meines 1. Bloggeburtstages habe ich mir was tolles überlegt.

Da es noch ein wenig zu früh ist um euch alles zu erzählen,(was ich am liebsten machen würde) kann ich euch nur eine Kleinigkeit verraten.
Gefeiert wird die ganze 1. Septemberwoche.

Um einen Punkt abzuhaken brauch ich aber eure Hilfe.

Am eigentlichen Blog-Geburtstag (3. September) möchte ich mich euren Fragen stellen.
Da ich ja die Aktion habe, wo ich andere Blogger interviewe möchte ich ihnen, aber auch euch was zurückgeben.

Dazu schickt mir bitte via Email oder direkt mit dem Kontaktformular eure Fragen zu.

Zeit habt ihr von heute bis zum 24. August 2015! 

Bin gespannt welche Fragen euch einfallen. Ich versuche dann alle so gut wie möglich zu beantworten.

Das Ergebnis könnt ihr dann am 3. September online lesen.

Würde mich freuen, wenn mich viele interessante Fragen erreichen würden.

Viel Spaß dabei.

Alles liebe eure Lisa

Samstag, 18. Juli 2015

[wasliestlisa interviewt...] Lily und Nia










Lieber Leser meines Blogs!


Heute darf ich das 2. Interview machen. Für mich ist es immer wieder spannend zu sehen, was die Teilnehmer antworten.

Nach Agnes (Lesemaus im Schlafpelz) darf ich mich auf zwei junge Bloggerkolleginnen freuen. Zum einen Lily und zum anderen Nia.


Viel Spaß!


1. Hallo. Stell dich kurz vor! Woher kommst du?

Lily: Hey, ich heiße Lily, was ebenfalls wie Nia ein Spitzname ist, und komme aus der Nähe von Stuttgart.


Nia: Hallo c: Mein Name ist Nia, was offensichtlich ein Spitzname ist und ich komme aus dem schönen Hamburg.


2. Was dürfen wir noch über dich erfahren? Was sind deine Hobbys?

Lily: Zu meinen Hobbys gehören auf jeden Fall das Tanzen, die Musik und die Bücher. Seit ich klein bin tanze ich und habe schon immer mit Musik zu tun. Bücher waren ebenfalls schon immer ein Teil meines Lebens und durch die Bücher kam ich zum Bloggen, aber auch zum FanFiction und eigenen Geschichten schreiben. Ach ja, außerdem suchte ich ziemlich viele Serien und krieg nicht genug davon mich immer wieder neu zu quälen mit Charakteren die ich ins Herz schließe.


Nia: Meine Hobbys haben eigentlich alle mit Büchern beziehungsweise Geschichten zu tun. Ich liebes es zu lesen, Fotos von Büchern zu machen, Rezension etc. über Bücher zu schreiben und selber FanFictions oder eigene Geschichten zu schreiben und genauso sehr alle möglich Serien zu schauen – ich bin also ganz klar süchtig nach Geschichten.


3. Wie bist du zum Bloggen gekommen?

Lily: Angefangen hat das eigentlich vor ein, zwei Jahren oder so. Ich kam durch eine Freundin auf die Idee einen Blog zu starten, damals hab ich über Harry Potter Charaktere gebloggt, doch das hat nicht lange gehalten und jetzt habe ich vor kurzem wieder darüber nachgedacht und hab Nia gleich mal mit angefixt, da ich es alleine wohl nicht so lange durchhalten würde.


Nia: Ich bin zum Bloggen gekommen, weil ich 1. die Booktuber ganz toll finde (also die Leute, die Videos über Bücher auf YouTube machen) und mich selber nicht traue, mich vor eine Kamera zu setzen, aber immer schon selber über Bücher sprechen wollte und 2. weil Lily einen Blog anfangen wollte und ich dann meinte, hey, den können wir ja zu zweit starten :)


4. Warum bloggst du? Was gefällt dir daran?

Lily: Uff, warum blogge ich? Ich sehe bloggen als eine Möglichkeit meine Meinung mit anderen zu teilen und ich finde es wichtig seine eigene Meinung zu teilen. Etwas niederzuschreiben ist oft einfacher, als es einfach zu sagen und ich denke das ist das Schöne am Bloggen. Da gibt es so viele Menschen die eine Meinung zu etwas haben und das fasziniert mich. Ich bevorzuge Menschen die wissen was sie denken und für mich drückt das Bloggen das aus.

Nia: Ich blogge, weil es mir Spaß macht – so wird jetzt wahrscheinlich jeder antworten, aber es ist nun mal einfach so. Es macht Spaß, über die Sachen zu sprechen beziehungsweise zu schreiben, die man gerne mag und mit denen man sich gerne beschäftigt.


5. Was bedeuten für dich Bücher?

Antwort:

Lily: Sehr viel! Bücher verbinden mich mit sehr vielen Sachen, vor allem mit meiner Mutter, die ebenfalls sehr, sehr viel liest. Durch sie bin ich auch dazu gekommen zu lesen. Es gab schon immer Bücher bei uns Zuhause. Wenn man ein Buch öffnet, dann ist es so, als ob man durch eine Tür in eine andere Dimension tritt…eine Dimension in der man sich nicht mit nervigen Klassenkameraden oder Menschen auf der Straße auseinandersetzen muss. Ein Buch gibt einem ein schönes Gefühl, auch wenn die Geschichten in dem Buch einen fertig machen. Ich werde niemals aufhören zu lesen, es liegt bei mir in der Familie den Gedanken der Autoren zu verfallen.

Nia: Bücher bedeuten für mich Freiheit. Wenn ich Bücher lese, dann fühle ich mich frei und in Büchern kann ich überall hin Reisen, egal wo ich eigentlich gerade bin – wenn ich also mal ganz schnell weg muss und mich nicht wohl fühle, dann lebe ich einfach ein anderes Leben, was mich wieder glücklich macht. Dazu passt ein schönes Zitat von einem meiner Lieblingsautoren George R. R. Martin:
“A reader lives a thousand lives before he dies. The man who never reads lives only one.”

6. Wo und wann liebst du am liebsten?

Lily: Am liebsten lese ich auf meinem Bett und im Urlaub lese ich am liebsten in einem Liegestuhl im Schatten. Wenn ich lese, brauche ich eine gemütliche Umgebung in der ich mich wohlfühle und der mich niemand seltsam anstarrt, wenn ich meine Aufmerksamkeit auf Wörter richte. Ich lese sehr gerne abends, aber auch manchmal morgens nach dem Aufwachen.


Nia: Am liebsten lese ich am Morgen oder am Abend, wenn ich eingekuschelt in einer Decke auf meinem Balkon sitze und meine Beine auf einem anderen Stuhl abgelegt habe – auch fehlen darf nicht mein Kater, der sich dann immer auf meine Beine legt ^-^


7. Welche Genres liest du? Warum hast du dich für diese Genres entschieden?

Lily: Wenn ich in mein Regal sehe und mein Kindle anmache, dann sehe ich vor allem Fantasy, Sci-Fi und Jugendbücher. Fatansy war wie gesagt schon immer in unserem Haus und ich denke ich bin sehr schnell fasziniert von dem Gedanken, dass da noch etwas anderes als die Menschen ist. Jugendbücher geben einem schnell das Gefühl von einer besseren und romantischeren Welt und in diesem Gedanken vergrabe ich mich ganz gerne mal. Mit Sci-Fi rede ich vor allem von Büchern die nicht ganz so weit in der Zukunft spielen, sondern nur wenige Jahre oder höchstens ein paar Hundert von uns entfernt liegen. Ich stehe darauf eine Zukunftswelt zu sehen, so wie andere Menschen sie sich vorstellen. (Da bekomme ich glatt Lust erneut die Tribute von Panem zu lesen….)

Nia: Wieso ich mich für die folgenden Genres entschieden habe, weiß ich gar nicht so genau – wahrscheinlich, weil sie meinen Geschmack einfach am meisten treffen und mich die anderen nicht besonders interessieren. Ich lese am liebsten: Fantasy (egal ob Urban Fantasy, High Fanatasy oder Romantic Fantasy) , Jugendbücher, Science-Fiction, Historische Romane und New Adult Romane.



8. Was wäre dein größter Traum in Bezug auf Bücher?

Lily: Mein Traum in Bezug auf Bücher ist es, immer welche lesen zu können. Ich möchte die Bücher lesen können, die ich möchte und mir niemals verbieten lassen, ein Buch zu lesen. Außerdem gedenke ich später in Sachen Beruf etwas mit Büchern zu tun zu haben, vielleicht möchte ich eines Tages einem jungen Autor helfen seine Geschichte zu veröffentlichen.

Nia: Natürlich selber mal welche zu schreiben ^-^ Oder aber sie wenigstens zu verkaufen. Mein Traumberuf ist aber eigentlich Lektorin zu werden und in einem Verlag zu arbeiten – was es am Schluss wird, weiß nur der liebe Gott.



9. Was passiert in Naher Zukunft auf deinem Blog?

Lily: Oh ja, wir haben ein paar Sachen geplant. Wir haben uns für ein Format namens: CharacterTalk entschieden, was das ist und was dort genau passiert…tja, da müsst ihr euch wohl noch ein bisschen gedulden. Nia sagt bestimmt noch etwas zu den anderen Sachen die wir geplant haben.

Nia: Im Juli veranstalten Lily und ich einen sogenannten Coverjuli auf unserem Blog, zu dem ich jetzt aber noch nichts verraten möchte – das könnt ihr euch bei Interesse dann ja ansehen ^-^ Auch haben wir einen Instagram-Account, auf dem wir beide bei verschiedenen Challenges im Juli mitmachen.



10. Was möchtest du zum Schluss noch sagen?


Lily: Zum Schluss möchte ich noch sagen, dass jeder der Bloggen möchte, es einfach anfangen soll, egal was andere denken oder sagen. Lass dich niemals entmutigen etwas zu machen, von dem du denkst, dass es dich bereichert. Wenn du ein Buch schreiben willst, dann schreib ein Buch, wenn du deine Meinung über ein Thema preisgeben willst, dann tu es einfach…lass dich niemals unterkriegen und glaube an das was du kannst.


Nia: Danke fürs Lesen und natürlich hoffe ich, dass ihr mal auf unserem Blog vorbeischaut – wir würden uns sehr sehr freuen!


Hier kommt ihr übrigens zum Blog von Lily und Nia. 

Danke für Eure Teilnahme an meiner Aktion. Ich finde die Antwort von Lily bei der letzten Frage sehr schön. Auch ich sage: Tut einfach was euch Spaß macht. Obwohl der Anfang schwer ist. Das kann ich aus eigener Erfahrung sagen.



Das nächste Interview werdet ihr am 01.08.2015 lesen können und ich empfehle euch das nächste Interview da es für mich zum einen eine ganz große Freude ist aber auch weil es untypisch ist. Mehr sage ich euch nicht.

Würde mich freuen, wenn ihr mir ein Feedback zu der Aktion geben würdet.

Bis dann,

eure Lisa



Dear readers of my blog! 

Today, I can do my second interview. For me it is exciting to see, what the participants answer. 

After Agnes (Lesemaus im Schlafpelz).  I look forward to Nia and Lily.

Have fun!




1. Hello. Please introduce yourself! Where do you come from?

Lily: Hi I am Lily, which is also a nickname like Nia.  I live close to Stuttgart.

Nia: Hi I am Nia, what is obviously a nickname. I come from the lovely Hamburg.



2. What may we know about you? What are your hobbies?

Lily: My hobbies are dancing, music and books. Since I was young I dance and spend a lot of time with music. Books were always a part of my life and because of books I got to blogging but also to fan-fiction and writing my own stories. I also like to watch a lot of series and I cannot get enough of characters, which I embosom.

Nia: My hobbies always deal with books or stories. I love to read, take photos of books, and review them and so on. But also to write about books, to write fan-fictions and own stories and watching all kind of series. So you see I am addicted to stories.



3. How did you get the idea to create a blog?

Lily: I think it started two years ago. A friend helped me and so I got the idea to blog. At first I blogged about “Harry Potter” characters. But it didn’t take long. Then I got the idea to blog about books and I needed a second person, because I knew, that I would never persevere it


Nia: I like “Booktuber” (people who make videos about books, which you can see on youtube). But I'm afraid to put myself in front of a camera and talk about books. Lily needed someone and so we started our blog. 


4. Why do you blog? What do you like about it?

Lily: Why do I blog? I think to blog is an option to say my own opinion. I think it is important to say the own opinion. To write something down is sometimes easier than to say something. That’s the lovely thing of blogging. So many people who have their own opinions about something and that’s amazing. I prefer people who know what they think and blogging means this for me.

Nia: I blog, because it is fun. Everybody will answer this question like I do, but it is the truth.  It's fun to talk, especially to write about the things you like.



5. What do books mean for you?

Lily: A lot. Books connect myself with lots of things. My mother also reads a lot.  Because of her I had the idea to read books. We had books at home all the time. If you open a book, it is like to get to another dimension. A dimension, where no annoying classmates or people on the streets are.
A book gives an incredible feeling, but also when the stories of the book move me. I will never stop reading books. It is in my family to fall for authors thoughts.


Nia: Books mean freedom for me. If I read a book, I will feel free and I can travel to any place, no matter where I am.  For example: If I don't feel well, I will live a different life which makes me happy.  Therefore a statement of my favourite author George R.R. Martin fits well:
“A reader lives a thousand lives before he dies. The man who never reads lives only one.”

6. Where and when do you read?

Lily:  I prefer to read in my bed and on vacation I chill in a beach chair, in the shadow. When I read I need a comfortable surrounding, where nobody stares at me when I read a book. I also read in the evening or after I woke up.

Nia: I like reading in the morning or in the evening, when I snuggled in my coat or when I sit on my balcony. But my cat that lays down my legs mustn't be missing.



7. What genres do you read? Why have you decided for them?

Lily: When I take a look in my book shelf or start my kindle, than I see fantasy, science-fiction and books for the youngsters. Fantasy was at home all the time and so I I got fascinated for it. I like the thought, that there is something different in the world. Books for the youngsters give the feeling, that the world is much better than it is in real. More romantic and so much better. When I say sci-fictionthen I mean books which don't take place in the distant future, just some years or just hundred years. I like it to see a world in the future, how other people imagine it I would flatly like to read "The Hunger Games" again)

Nia: I I don't know why I have decided for the following genres.. Maybe, because the other genres are not my liking and so I just read my genres. So I prefer: Fantasy! (No matter: urban fantasy, new fantasy or romantic fantasy) books for the youngsters, science -fiction, history novels or novels for adults.




8. What is your big dream in regard to books?

Lily: My dream in regard to books is, to read books all the time. I want to read all books which I like. I also want, that nobody forbids me to read books.
In my future I also want to work with books. Maybe I want to help an author to publish his/her book.

Nia: To write own books of course. But to sell books is also good. My dream job is to become a reader and work in a publishing company. Only god knows where I will end up.



9.What happens in the future on your blog? Have you planned something?

Lily: Yes we have planned some things. We have decided for a format which is called: CharacterTalk. You must be patient if you want to know what it is. Nia will say something to the other things we have planned.


Nia: In July we host a campaign which is called “CoverJuli”, but I don’t want to tell you more about it. You can take a look if you are interested.  We also have an Instagram account where we take part in various challenges. 


10. Do you want to say something at the end?

Lily: If you want to blog, then do it. No matter what other people say. Never allow them to discourage you. If you want to write a book, then write a book. If you want to say your own opinion, then say it.  Believe in you and your abilities.


Nia: Thank you for reading and maybe you become a reader of our blog. It would be very cool. 


Thank you Lily and Nia, that you took part in my campaign.
Lily's answer for the last question is so lovely. I also say: Just do what you want to do. I know that the beginnig is difficult, but I think you can do it. I can talk from my own experience.


You can read the next interview on August the 1st. I really recommend to read the next interview, because it is such an honour for me and it is really untypical. I don’t say more. 

This is the way to Lily and Nia!


It would be kind of you, if you leave a feedback about the campaign.



Until then,

yours, Lisa

H

Sonntag, 12. Juli 2015

[Rezension - review] Rockstar Destiny Trilogie






Titel: Rockstar Destiny Trilogie
Verlag: 
Autor: Ava West
Preis: 3,99€ (Amazon)
Quelle


Klapptext:


Band 1: Die Leidenschaft des Rockstars

Um sich von der Trennung mit ihrem Freund abzulenken, beschließen Mia und ihre Mitbewohnerin Lea auf das Konzert ihrer Lieblings-Rockband "Never Mind" zu gehen. Dort gewinnen sie bei einer Verlosung ein Meet and Greet mit der Band. 
Im Backstage lernt Mia ihr Idol Jake, den Leadsänger der Band, kennen. Weil Mia ihm zu gefallen scheint, nimmt er sie mit auf die private After-show-Party und später zu sich ins Hotel. 
Wird Mia nur ein One Night Stand von Jake bleiben, oder wird mehr daraus? 


Band 2: Das Geheimnis des Rockstars

Erst als Jake bei Mia vor der Haustür steht, merkt sie, dass er es ernst mit ihr meint. Doch während sich die Beiden immer besser kennen lernen, merkt Mia, dass Jake ihr etwas verschweigt. 
Wird Mia sein Geheimnis lüften können? 


Band 3: Der Sound zweier Herzen

Nachdem Jake ins Krankenhaus gekommen ist, macht Mia sich selber, aber vor allem ihrer Mittbewohnerin Lea große Vorwürfe. Der Zustand von Jake scheint sich nicht zu verbessern. Mia kann kaum noch etwas essen und als sie dann auch noch von aufdringlichen Journalisten belästigt wird, steht sie kurz vor einem Nervenzusammenbruch. Doch dann verbessert sich der Zustand von Jake. 
Wird Jake Mia jemals wiedersehen wollen?


Gestaltung:


Die Cover aller drei Bände sehen sehr romantisch aus. Sehr vertraut und das gibt das Gefühl der Liebe wider.
Wie es zu einem Rockstar gehört trägt er Lederjacke und zerrissene Jeans. Ich finde auch, dass die Personen auch als Paar harmonieren. Egal in welcher Position, ob stehend oder angeschmiegt sitzend die zwei verkörpern die Liebe und Lust pur.

Die Titel find ich auch sehr gut gewählt, da „destiny“ eigentlich Schicksal bedeutet. Ich glaube es war Schicksal, dass sie sich getroffen haben.
Auch die einzelnen Titel fand ich gut gewählt, da es zu jeder Geschichte wirklich passt. Wie die Faust aufs Auge.


All books of this trilogy look very romantic. When I take a look at this picture I have the feeling of intimacy and love.
The rockstar on this cover wear clothes in tatters and a leather jacket. I find, that the two persons harmonize very well. Doesn’t matter in which position it shows love and passion.

The title is also good, because „destiny“means „Schicksal“ in German. I think, it is a destiny that they have met.
I also find, that the titles in detail fit very well, because they consort with the stories.



Charaktere:


Mia: Sie ist der Groupie, der zu dem Meet&Greet darf und sie verbringt mit Jack sehr viel Zeit. Sie hat sich sogar in ihn verliebt. Sie ist auch als einzige da, als es Jack dreckig ging. Die junge Frau wohnt in einer WG mit Lea und hatte zu Beginn mit einer harten Trennung zu kämpfen.

Jack: Er ist Sänger einer Rockband und bei allen sehr geliebt. Vor allem bei den weiblichen Fans. Er hat ein riesiges Drogen- und Alkoholproblem. Er ist froh, jemanden wie Mia zu kennen.

Lea: Sie ist die Mitbewohnerin von Mia und am Beginn sympathisch doch der Neid gegenüber Mia frisst sie auf. Sie geht sogar so weit, dass sie Jack zu den Drogen animiert.



Mia: She is the fan who has a Meet&Greet and spends time with Jack. She loves him. Mia is also the only one who takes care about Jack.  The young woman lives in a flat share with Lea and at first she had a difficult separation.

Jack: He is a singer of a rockband and everybody loves him. Especially the female fans. He has a big problem with drugs and alcohol. He likes it to know somebody like Mia.

Lea: She lives with Mia in a flat and I think, at first she was sympathetic and then she is envious of Mia. She gives Jack the drugs.



Meine Meinung:

Zuerst ein rießiges Dankeschön, dass mir diese Bücher zu Verfügung gestellt wurden.

Da es eine Trilogie ist werde ich zu jedem Teil etwas sagen.

Der 1. Teil beschreibt eigentlich wie Mia und Jack sich kennenlernen. Wie Lea das Meet&Greet gewinnt und so eine neue Liebesgeschichte startet. Da Jack viele Affären nachgesagt werden, wird Mia schwer den Gedanken los, dass er auch in ihr nur einen One-Night Stand sieht. Doch warum taucht er dann bei ihr zu Hause auf? Warum ist dann Lea so voller Neid?

So beginnt für mich eine Liebesgeschichte zwischen einem Groupie und einem Rockstar. Das gemeinsame Meet&Greet. Hier verspürt man sofort welch magische Anziehung die beiden umgibt.

Der 2. Teil beginnt eigentlich mit dem Zusammentreffen von Jack und Mia vor Mias Haustür. Warum taucht er auf? Hat sie ihm mehr bedeutet als angenommen? Doch was verschweigt er ihr? Warum ist er mal ruhig mal aufgedreht?

Hier erfährt man schon einiges über die Charaktere aber man bekommt auch die Vorurteile der Menschheit gegenüber der Musikbranche zu spüren. Sex, Drugs and Rock’n Roll. Das hat auch bei Jack nicht halt gemacht. Leider!
Er trinkt zu viel, und hat fast immer Drogen intus. Dies ist seine Art mit dem Druck und mit dem ganzen Medienrummel umzugehen.


Deshalb finde ich persönlich die ganzen Vorurteile einfach nicht gut. Klar gibt es einige die sich mit diesem „Motto“ leichter fühlen, doch es wird dadurch immer schlimmer. Aber zum Glück gibt es auch Sänger und Bands die andere Wege finden damit umzugehen.
Also man darf nicht von allen sprechen und zweitens gibt es überall schwarze Scharfe. Da stehe ich voll hinter der Branche.

Der 3. und letzte Teil dieser Trilogie toppt alles. Nachdem Jack ins Krankenhaus kommt „zerfleischen“ die Paparazzi Mia. Alle stellen Mutmaßungen und Verdächtigungen und dann kommt auch noch der Manager der Band. Doch Mia ist die einzige die Jack helfen kann. Wie geht es weiter? Kommen sie doch noch zusammen? Stehen die Drogen noch immer zwischen ihnen?

Ein phänomenales Ende. Mit diesem Ende hätte ich nicht gerechnet. Dramatik pur. Ich genoss es wirklich. So viel Romantik und Erotik in dieser Trilogie einfach…. bin sprachlos.

Zusammenfassend: Immer Liebe und Leidenschaft, Spannung, Dramatik.
Mehr kann ich da gar nicht sagen.



It is a trilogy so I will say something to all of these parts.

The first book describes how Mia and Jack meet. How Lea wins the Meet&Greet and how a new love story starts. Some people say, that Jack has a lot of one-night stands so Mia doesn’t imagine, that Jack loves her. But why he visits her at home. Why is Lea envious?

My opinion is, that a love story between a fan and a rockstar must start like this one. It is so romantic. Here you will feel the love and the intimacy.

The second part starts with the encounter between Mia and Jack. Why he shows up? What means the last night for him? But what is his secret? Why he is usually calm and usually so wired?

Here you can experience something more about the characters but also the prejudices against the music industry. Sex, drugs and rockn’roll. It is a pity, that Jack is a part of these prejudices. He drinks too much and takes drugs. This is his manner to ply with this success. 
So I hate all these prejudices. Ok. Some of these people take drugs, drink too much and so on. But they do all these things to feel better, but mostly it isn’t better. But thanks god, in this branches there are singers and bands, who deal with this success in different ways.
So you are never allowed to talk about all of them, but to be honest, rogue persons are everywhere.
So you see, I stand behind this branches.

The last part of this trilogy is fantastic. During Jack is in the hospital, Mia has a problem with the journalists. All of these persons make claims about Mias relationship with Jack and then the manager of the band comes. But she is the last person, who can help him. How it goes on? Are they a couple? Are the drugs more important for Jack than Mia?

An awesome ending. I didn't expect this amazing ending. So much dramatic art. I really enjoyed it. So much romance and erotism in this trilogy.

Summing up: Always love, intimacy, tension and drama.
I cannot say more.



Fazit:

Liebe, Lust und Leidenschaft mit einem Schuss Dramatik. So könnte man diese Trilogie beschreiben.

Ich fand sie sehr unterhaltsam und einfach genial. Bin sprachlos. So viele Gefühle in diesen 3 Bänden.

Ich empfehle diese Trilogie jeden, der Liebesromane mit einer gewissen Dramatik und Ernsthaftigkeit mögen. Die Teile sind auch für zwischendurch gedacht.

Momentan ist diese Trilogie nur auf Amazon erhältlich und ich empfehle gleich die ganzen 3 Bücher zu kaufen, da sie relativ kurz sind.

Ich gebe 5 von 5 Herzen.


Love, intimacy with a bit of drama. So you can describe this trilogy.

I find it was enjoyable and genial. So many feelings in this books.

I really can recommend it to everybody, who like love stories with drama and seriousness. You can read it here and there.

This trilogy you can by on Amazon and I recommend to buy the whole trilogy, because the books are short.

I give 5 of 5 hearts.










                                           

Freitag, 10. Juli 2015

Liebster Award Nominierung


Es freut mich immer wieder, wenn ich zu Awards nominiert werde. Diesmal nominierte mich lauraimrolli. Eine sehr gute Freundin von mir. :-)

Dann mal los. Ihre Fragen an mich:



1. Willst du etwas mit deinem Blog erreichen? Wenn ja, was?

Mein Ziel ist es, dass viele junge Menschen Spaß am lesen haben. Durch meine Rezensionen sollen sie das Interesse an Büchern bekommen.
Viele glauben lesen ist uncool oder ähnliches, aber das ist es nicht. Man hat einfach das Kino im Kopf. 

Aber es macht auch Spaß durch das Lesen viele nette Menschen kennen zulernen und sich mit denen auszutauschen. Darum blogge ich. 


2. Wie wichtig ist dir Mode?


Eigentlich nicht so wichtig. Ich schau einfach, dass es bequem ist. Wenn man mich zu Hause besucht, dann wird man mich am ehesten in Jogginghose auffinden. (Hab nämlich durch den Sport seeehr viel Trainingsanzüge. Aber tut hier nichts zu Sache.)



3. Was muss ein Blog haben, damit du ihm folgst?

Ganz einfach. Ein interessantes Design. Was sofort ins Auge sticht aber auch interessante Beiträge. Die mich bewegen.


4. Hast du einen Terminplaner/Organiser?

Nein eigentlich nicht. Ich hab höchstens ein kleines Buch wo ich meine Träume, Wünsche etc. aufschreibe. Was jetzt nicht heißen soll, dass ich in den Tag reinlebe. Nein. Mein Tag ist einfach von Anfang bis Ende durchgeplant. Aber dafür brauch ich im Moment noch keinen eigenen Terminplaner.


5. Was sind deine Hobbys?

Meine Hobbys. Das ist eigentlich eine gute Frage. Ich habe nämlich sehr viele Interessen.

Also wenn ich nicht lese, dann findet man mich eher im Wasser. Da ich als Schwimmerin gerne meine Längen im Hallenbad ziehe. Dieses Training ist für mich ein perfektes Kopf abschalten. Da werden Gedanken einfach frei und ich kann es einfach genießen.


Ich liebe es auch zu reisen. Neue Städte, Kontinente und Kulturen kennen zulernen. Daher liegt es nahe, dass ich das Fliegen mag. Ich komme mir dann immer wie ein Vogel vor. So unbeschwert, frei und ungehalten. Einfach ein tolles Gefühl.


6. Welche Bücher liest du gerne?

Ich liebe Krimis und Thriller. Ich liebe es einfach, wenn es spannend ist. Aber ich kann auch mit Liebesromane leben. Es ist auch ein schönes Gefühl für mich, wenn mich ein Happy End zu erleben. Daher kommt auch die Vorliebe für Rosamunde Pilcher Filme. :-)



7. Dein derzeitiges Lieblingslied? Warum genau das?

Schwierige Frage. Da gibt es viele, aber als Lieblingslieder würd ich sie nicht bezeichnen. Einfach: Lieder die ich momentan gern höre. 

Das sind momentan: 

  • 18 - One Direction (es ist einfach schön und ich hab ein Fabel für langsame Lieder)
  • Steal my girl - One Direction ( einfach schön)
  • She looks so perfect - 5 Seconds of Summer (mir gefällt der Beat)
  • UP - Olly Murs (keine Ahnung. Kanns ehrlich nicht beschreiben)
  • Seasons- Olly Murs (guter Text)
Also ihr seht, dass ich die Liste noch ewig weiterführen könnte.

8. Wie ist das Wetter bei dir gerade?

Schön. Also warm. Wie es gerade glaub ich überall ist. Sommer halt.


9. Bist du eher ein Sommer oder Wintermensch?

Ich bin zwar im Dezember geboren, aber ich bin definitiv ein Sommerkind. Ich liebe leichte Bekleidung, Eis, Wasser, das Wetter und Ferien.


10. Nutzt du soziale Netzwerke um für deinen Blog zu werben?

Ja klar. Mich findet man auf LB, Twitter, Facebook, Google+ und für alle lese begeisterten noch auf wasliestdu.


11. Dein Lieblingszitat?

Um ehrlich zu sein. Ich hab keines. Aber ich lebe nach einem Motto: Augen zu und durch. :-)



Danke Laura für deine schönen Fragen.


Ich nominiere:


Die Regeln

  • Danke der Person, die dich für den Liebster Award nominiert hat, und verlinke ihren Blog in deinem Beitrag.
  • Beantworte die 11 Fragen, die dir der nominierende Blogger stellt.
  • Nominiere 3 bis 11 weitere Blogger für den Liebster Award.
  • Stelle eine Liste mit 11 Fragen für die von dir nominierten Blogger zusammen.
  • Informiere die nominierten Blogger über die Nominierung und deinen Artikel.


Meine Fragen an euch drei:

  1. Wie verbringt ihr einen regnerischen Tag?
  2. Was liest ihr im Moment?
  3. Was würdet ihr euch am meisten Wünschen?
  4. Würdet ihr die Zeit zurückdrehen können? Wenn ja für welches Ereignis?
  5. Mit welcher Protagonistin eines Buches könnt ihr euch am besten identifizieren? Wenn ja warum und wie?
  6. Was ist dein Lieblingsmonat? Begründe.
  7. Seit wann bloggst du?
  8. Welche Musik hörst du im Moment? Gibt es da jemand spezielles? 
  9. Habt ihr ein spezielles Liebeslied? Welches ihr bei einer Hochzeit spielen würdet?
  10. Was ist dein Lieblingsland? Begründe!
  11. Welche Sprache würdest du gerne sprechen können?
So viel Spaß euch drei. 

Liebe Grüße

Eure Lisa



Samstag, 4. Juli 2015

[wasliestlisa interviewt...] Lesemaus im Schlafpelz






Lieber Leser meines Blogs!

Heute beginnt die Aktion „wasliestlisa interviewt…“ ofiziell.

Zuerst möchte ich mich noch bei meiner Freundin Kim bedanken, die auch hier mir wieder hilft. 


Meine Interviewreihe beginnt heute mit einer lieben Bloggerkollegin, mit der ich gerne in Kontakt stehe und ich freue mich riesig, dass sie sich bereit erklärt hat, den Anfang zu machen.


Viel Spaß!


1. Hallo. Stell dich kurz vor! Woher kommst du?

Hallo Lisa! Im Internet bin ich als „Lesemaus im Schafspelz“ unterwegs, was meinem Blog auch seinen Namen gegeben hat. Darunter findet man mich auch bei anderen Plattformen wie lovelybooks oder wasliestdu.

Im realen Leben nennt man mich Agnes – wobei ich dazusagen muss, dass ich diesen Namen lange Zeit nicht besonders mochte, weil er irgendwie so „alt“ klingt *lach*.

Ich lebe derzeit in einem kleinen Kuhkaff in Mittelfranken, zwischen Würzburg und Nürnberg. Wobei mein Herz noch immer ganz stark für Würzburg schlägt – dort bin ich aufgewachsen ;-)


2. Was dürfen wir noch über dich erfahren? Was sind deine Hobbys?

Hihihi, ich denke, es wird dich wenig überraschen, dass mein liebstes Hobby Bücher sind!

Das ist schon von meiner frühen Kindheit an so – als Kindergartenknirps habe ich meine Eltern immer gelöchert, wie dieser oder jener Buchstabe heißt, weil ich so neugierig war. So habe ich noch vor der Schule Kinderbücher begonnen zu lesen, herrlich!

Aber ich schweife ab, sorry ;-)

Hm, gar nicht so einfach, etwas von sich selbst zu sagen, muss ich zugeben.

Ich arbeite in einem Büro im Schichtbetrieb, wodurch ich leider keine Hobbies ausüben kann, die regelmäßig zu fixen Zeiten stattfinden, Sport oder Sprachkurse oder so. Das finde ich sehr schade, aber damit bekommen Bücher natürlich einen umso größeren Raum in meinem Leben.


3. Wie bist du zum Bloggen gekommen?

Oh, irgendwie habe ich schon recht lange mit dem Gedanken gespielt, zu bloggen.

Eine Freundin hat damit angefangen, als sie ins Ausland gegangen ist und ich fand es immer spannend, ihren Erlebnissen auf diesem Weg folgen zu können.

Später kam ein Bücherblog von ihr, den ich irre gerne verfolge. Darüber stolpert man fast zwangsläufig über andere Blogs usw.

Seit 11/2013 bin ich bei lovelybooks aktiv und rezensiere die Großzahl meiner gelesenen Bücher. Da lag es irgendwann nahe, auch einen Blog zu starten – zumal ich es einfach toll finde, mich mit anderen Leseratten auszutauschen! In meinem Umfeld sind nicht sooo viele Lesefreunde zu finden ;-)


4. Warum bloggst du? Was gefällt dir daran?

Oh, da habe ich wohl schon etwas vorgegriffen *lach*

Also ich finde es wirklich klasse, mich mit anderen Lesern auszutauschen – und da bietet sich das Bloggen einfach an. Über Kommentare der anderen User freue ich mich immer ganz besonders.

Außerdem ist es irgendwie mein Baby, es macht einfach Spaß, sich da auszutoben, ein wenig herumzuexperimentieren, bei Aktionen mitzumachen, selbst welche zu starten usw.


5. Was bedeuten für dich Bücher?

Alles *lach*!

Naja, ich habe schon als Kind gerne gelesen.

Und das eigentlich immer.

Daran hat sich bis heute nichts geändert.

Ich liebe es, in fremde Welten abzutauchen, die Protagonisten der Bücher kennenzulernen, mitzubekommen, wie sie sich entwickeln (darum mag ich auch Reihen so gerne!), rätsle gerne bei Krimis mit, gruselige mich mit Thrillern….

Es ist meine Art mich zu entspannen, gerade nach einem stressigen Arbeitstag auch mal auf andere Gedanken zu kommen – beim Fernsehen klappt das nicht immer so gut ;-).


6. Wo und wann liebst du am liebsten?

Immer und überall ;-)

Letztes Jahr war ich beispielsweise mit meiner Schwester im Urlaub und wir hatten 10-12 Bücher für 10 Tage dabei – verrückt? Ein Bisschen vielleicht ;-)

Daheim mache ich es mir am liebsten auf meinem großen Kuschelsofa gemütlich, im Winter mit einer Tasse Tee und meiner Wärmflasche, einfach richtig kuschelig und gemütlich!

Im Sommer darf es auch gerne der Balkon sein – sobald die Sonne ums Eck ist, sonst ist es mir zu heiß!

Aber ich habe immer und überall ein Buch oder neuerdings auch meinen Ebooksreader dabei, so dass ich auch im Bus lese, in meiner Pause auf der Arbeit, im Wartezimmer, einfach überall.

7. Welche Genres liest du? Warum hast du dich für diese Genres entschieden?

Hm, eigentlich lese ich so ziemlich viel querbeet.

Bis heute finde ich Jugendbücher ganz toll (uns immerhin bin ich inzwischen 34 junge Jährchen alt *hust*), weil sie Themen behandeln, die mich berühren, egal ob es mobbing ist, Krankheiten oder einfach ein Krimi aus Sicht eines Jugendlichen.

Krimis und Thriller konnten mich auch schon immer begeistern (meine Eltern fanden es höchst besorgniserregend, dass ich mit 11/12 schon Steven King verschlungen habe *lach*).

Aber auch leichte Kost, also lustige Frauenromane wie die von Kerstin Gier oder so, findest du in meinem Bücherregal. Was zum Lachen, was zum Weinen, was zum Träumen und Mitfiebern.

Manchmal schnappe ich mir auch ein Sachbuch, wenn mich das Thema interessiert.

Womit du mich aber jagen kannst, sind Dystopien oder SciFi und Fantasy, damit kann ich nichts anfangen.

8. Was wäre dein größter Traum in Bezug auf Bücher?

Oh, schwierig.

Vielleicht, selbst mal eines zu schreiben, das den Lesern dann aber bitte auch gefällt *lach*.

Ich stelle es mir schrecklich vor, ganz viel Herzblut in ein Projekt zu stecken und am Ende mag es keiner…

Ansonsten hätte ich wahnsinnig gerne mal eine eigene Bibliothek! Einen eigenen Raum nur für meine Bücher, mit lauschiger Beleuchtung, einer richtig gemütlichen Sitzgelegenheit, gerne auch mit mehr Platz, falls lesebegeisterter Besuch kommt *gg*. Leider spielt das Leben aber anders, die Mieten sind teuer und da ist ein eigener Bücherraum im Moment nicht drin ;-).


9. Was passiert in Naher Zukunft auf deinem Blog?

Ich denke, da wird es nicht allzu viele Änderungen zum aktuellen Programm geben.

Also wirst du da weiterhin Rezensionen finden, dann mache ich auf jeden Fall weiterhin bei „Dieses Buch bleibt im Regal“ mit, einer Aktion von Damaris, die ich richtig toll finde!

Und sonst?

Nun, ich rede und schreibe allgemein sehr gerne und viel, ich denke - und hoffe! -, dass es damit nie langweilig auf meinem Blog werden wird.

Aber ich stehe neuen Ideen und Vorschlägen immer positiv gegenüber – falls dir also etwas fehlt: immer raus damit ;-).

Vielleicht ergibt es sich, mal wieder eine Aktion mit einem Autoren zu starten, eine Buchvorstellung, ein Interview, solche Sachen, mal sehen.


10. Was möchtest du zum Schluss noch sagen?


Was ich auf jeden Fall loswerden möchte?

Mir gefällt deine Idee, auch andere Blogger bei dir zu Wort kommen zu lassen! Es ist doch immer sehr spannend zu sehen, wer hinter den Zeilen steckt!

Umso mehr habe ich mich gefreut, dass ausgerechnet ich hierbei den Anfang machen darf ;-).

Vielen Dank dafür! Es hat wirklich großen Spaß gemacht!
Ich wünsche dir mit deinem Blog auch weiterhin noch viel Erfolg, viele Leser und vor allem ganz, ganz, ganz viel Spaß dabei! ;-)



Danke liebe Lesemaus im Schlafpelz, dass du bei meiner Aktion teilgenommen hast.
Danke auch für deine lieben Worte.

Das nächste Interview werdet ihr am 18.7.2015 lesen können.

Hier kommt ihr zum Blog.

Würde mich freuen, wenn ihr mir ein Feedback zu der Aktion geben würdet.

Bis dann,

eure Lisa


Dear readers of my blog! 

Today, my campaign „wasliestlisa interviewt…” starts officially.

My interview series begins with a sympathetic blogger colleague, I like it to keep in touch with her and I am happy, that she begins.

Have fun!


1. Hello. Please introduce yourself! Where do you come from?

Hello Lisa. On the internet you  can find me with the nickname "Lesemaus im Schlafpelz" My blog is also called "Lesemaus im Schlafpelz". But you can also find me on other social networks like lovelybooks and wasliestdu. 

In real life I am Agnes - but for a long time I didn't like the name, because I think it sounds old. :-)
Today I live in a one-horse town in Mittelfranken, it is between Würzburg and Nürnberg. But my heart beats for Würzburg, because in this town I grew up.


2. What may we know about you? What are your hobbies?

Hihi. I think, it doesn't surprise you when I say, that my favourite hobby is reading books. It started in my earlist childhood. When I went to the kindergarten I asked my parents all letters because I was very curious. So I had started reding before I went to school. Lovely.

To be honest, it is difficult to say something about myself. 
I work in an office, so I don't have  time for a regular hobby, which I can do at a given time, for example sports and language courses and so on. It is pity, but so books get more attention and are very important for me. 

3. How did you get the idea to create a blog?

Oh. Somehow I had this idea a long time ago. A friend started with a blog when she went abroad. So I found it very excited to know what she did.
Later she started to blog about books, I am a follower of it. On the way to her blog, I saw a lot of blogs about books.
Since November 2013 I am a member of lovelybooks and so I write reviews about books which I read. So it immediately suggested itself that I started my own blog. I like to discuss with other bookworms. In my town there aren't so many people who like reading.

4. Why do you blog? What do you like about it?

I found it really cool to get in touch with other reader and so a blog offers it. I also like to get comments of other users. But somehow it is my little baby. It makes fun, to do something creative take part in actions or start an action. 


5. What do books mean for you?

Everything. :-)

As a child I read a lot. Since than nothing has changed. I love it to come in strange worlds, to know the protagonists of the books, to see how they develop themselves. So therefore I like series. But I also like to puzzle how a criminal novel or a thriller ends. 
This is how I relax, for example after a stressful day. During reading I get some other thoughts.  I don't need TV to relax. 


6. Where and when do you read?

Last year I was on holiday with my sister and we had 10-12 books for 10 days with us. Crazy. At home I relax when I lie on my big couch- in winter with a cup of tea and with my hottie. It is just comfortable. In summer I sit on my balcony but only when the sun goes down. But everywhere I am, I have a book with me. in print version or on my ebook reader. So I read on the bus, in my freetime, in the waiting room, just everywhere. 


7. What genres do you read? Why have you decided for them?

I read everything. Till today I find books for the young very good, (but I am 34 years old) because they treat topics, which move me for example bullying, illnesses or just criminal novels for teenager. Criminal novels and thrillers are my favourites (my parents were worried because I read books of Steven King with an age of 11 or 12.)But also easy books, funny books like the books of Kerstin Gier or so, these books you can find in my book shelf. Something to laugh, something to cry, something to dream or something to get excited.But I also read nonfiction, but only when the topic is interesting. I don't like dystopias, science- fictions or fantasy books.


8. What is your big dream in regard to books?

Oh difficult.
Maybe to write a book, which the readers like. I think it is horrible to spend a lot of time in a project and at the end nobody likes it.But I would like to have my own library. An extra room for my books with a lighting, a comfortable seating for more people. But the life isn’t easy and the rent isn’t cheap and so I cannot have an extra room for the books.


9.What happens in the future on your blog? Have you planned something?

I think there won't be so much changes on my blog. You will find reviews, but I take part in the action of Damaris, which is called “Dieses Buch bleibt im Regal”.
What else?
Sure I talk and write a lot and I think, that my blog isn’t boring.But I have a friendly ear for new ideas- if you miss something than you can tell me this. Maybe there is a new action with an author, a new book launch, an interview or something like that.


10. Do you want to say something at the end?

What should I say?


I like your idea to interview other bloggers. I am interested to know what's behind the blog.
So I am happy to be the first to take part in your campaign. Thank you so much for it. It was fun. I wish, that you have success with your blog and get more readers and that you have lots of fun with your blog.



Thank you Lesemaus im Schlafpelz, that you took part in my campaign.

Thank you also for the lovely words.

You can read the next interview on July the 18th.

This is the way to "Lesemaus im Schlafpelz".


It would be kind of you, if you leave a feedback about the campaign.



Until then,

yours, Lisa

H

Freitag, 3. Juli 2015

[Rezension- review] Private- Der letzte Verdacht






Titel: Private- Der letzte Verdacht
Verlag: Goldmann
Autor: James Patterson, Maxine Paetro
Preis: 9,30€ (österr. Preis auf der Verlagsseite)
Quelle



Klapptext:


Als Jack Morgan, Besitzer der weltweit renommierten Ermittlungsagentur PRIVATE, in sein Zuhause in L.A. kommt, macht er eine grauenvolle Entdeckung: In seinem Schlafzimmer liegt seine ehemalige Kollegin und Geliebte Colleen, leblos und blutüberströmt. Ein Mord, der ganz klar Jack angehängt werden soll – und das anscheinend mit Erfolg, die Beweislage scheint eindeutig. Jack ist klar, dass es nur einen Menschen geben kann, der ihm nahe genug ist, das Szenario so perfekt einzufädeln, und der ihn tief genug hasst, um deswegen einen Mord zu begehen ..


Gestaltung:


Das Cover passt nicht nur zur Reihe, sondern es gefällt mir auch. :-) Was für eine Überraschung. Es ist ein wahrer Eyecatcher.
Es schaut schon sehr gefährlich aus. Gezeigt wird ein Teil einer Stadt umgeben von einem riesigen Absperrband.

Der englische Titel „Suspect“ passt genauso wie der deutsche Titel „Der letzte Verdacht“. Also er passt. 



The cover doesn’t only fit the series, but I also like it. :-) Surprise surprise. It is an eye catcher.
It looks dangerous. It shows a city with a big crime scene tape.

The English title “Suspect fits as good as the German one.



Charaktere:


Jack: Er ist der Chef der Detektei „Private“ und er wird beschuldigt seine Ex-Freundin ermordet zu haben. Er macht viel mit, trotzdem ermittelt er mit seinem Team weiter.
Ich muss aber sagen, dass er mir echt unsympathisch war, da er meiner Meinung nach zu viel angibt. Aber ich bezweifle nicht, dass er ein guter Ermittler ist.

Coleen: Sie ist das Opfer. Die Tote die bei Jack im Haus gefunden wurde. Die junge Frau hat für Jack gearbeitet und war lange Zeit mit ihm liiert.



Jack: He is the boss of “Private” and he should be the murderer of his ex-girlfriend. He has a lot of problems with the police, but he works continuously.


Coleen: She is the victim. The police found her in the house of Jack. She worked for him and was his girlfriend.

Meine Meinung:


Der 2. Buch der Erfolgsreihe „Private“ hat es in sich.

3 spannende Fälle für die Detektei. Von einem Transport eines Mafiabosses fehlt jede Spur, eine Serie von Hotelmorden und zu guter letzt der Mord an der langjährigen Mitarbeiterin von Private und auch Ex-Freundin von Jack.

Alle 3 Fälle sind sehr spannend und fordern die Teams von Private.
Bei allen gibt es unerwartende Wendungen  und so bleibt es spannend. Der Schreibstil der Autoren war auch sehr angenehm und flüssig. So kam ich schnell zum Ende.

Es gab auch immer wiederkehrende Schwierigkeiten wie die Verhaftung von Jack, da die ermittelnden Beamten ihn als Täter sehen.

Doch ich habe dieses Buch mit den anderen Büchern von James Patterson verglichen und ich kam zu dem Entschluss, dass es schwächer war als die Werke die ich von ihm kenne. Ich nehme als Beispiel „Der 1. Mord“.

Das Finale fand ich super, da ich mit dieser Person als Mörder nicht erwartet habe. Mehr verrate ich euch aber nicht.

Es ist ein lesenswertes Buch.



The second book of the successful „Private” series.

3 exciting cases for the detective office. A mafia boss misses his transporter. In this transporter there are medicaments. A series of murders in some hotels and an employee of the detective office is a victim of a murder. She was also the ex-girlfriend of Jack.

All three cases are exciting and challenge the teams.
In all cases there are unexpected turnarounds and so you keep excited. The writing style of the author was pleasant and fluent. So the end comes fast.

There are problems, like the arrest of Jack. The police man always thought, that he is the murderer of his ex-girlfriend.

But I compared this book with the other books by James Patterson and I have to say, that this book is weaker than “Der 1. Mord” for example.

The finale was great. I didn’t expect, that this person is the murderer of Colleen. But I don’t tell you more.


It is a great book. 


Fazit:

Doch ich muss sagen, dass James Patterson schon bessere Bücher geschrieben hat. Aber nichts zu trotz ein unterhaltsames Buch.

Ich empfehle dieses Buch allen Fans von James Patterson, dieser Reihe aber auch jenen die einfach einen Thriller für zwischendurch brauchen.

Ich gebe 4 von 5 Herzen.

 

I have to say, that James Patterson has written much better books than this one. But it is also a good one.

I recommend this book to everyone, who is a fan of James Patterson, this series and who needs a thriller for here and there.


I give 4 of 5 hearts.






                                           

Blog-Archiv

SAGA EGMONT Botschafterin 2022

SAGA EGMONT Botschafterin 2022