Freitag, 28. September 2018

[Rezension] Die Schwestern von Mitford Manor - Unter Verdacht








Titel: Die Schwestern von Mitford Manor- Unter Verdacht
Verlag: Pendo Verlag
Autor: Jessica Fellowes
Seitenanzahl: 496 Seiten
Preis: 16,99€  (Website des Verlages)
Quelle



Klappentext:

Eine junge Frau, die einfach nur aus ihrem Leben entfliehen möchte und dann die Chance ihres Lebens bekommt.

Für Louisa wird ein Traum war. Sie darf als Anstandsdame für die Mitford' arbeiten. Sie soll den 6 Töchtern des Lords Gehorsam und vieles mehr beibringen. Alles ist perfekt. Wäre da nicht ihr Onkel, der hinter ihr her ist und ein Mord, der auch im Zusammenhang mit Mitford Manor steht.

Gemeinsam mit der ältesten Tochter Nancy, geht sie auf Recherche und Beweisfindung. Können sie gemeinsam den Täter von Florence Nightingle Shore?


Gestaltung:


Das Cover ist wirklich ein Hit. Es strahlt wirklich den Charme der goldenen 20er Jahre aus. Für mich wirklich ein Hingucker. Aber natürlich macht es mich auch neugierig auf den Inhalt. Selbst der Zug passt zur Geschichte.

Mit dem blauen Hintergrund hat man wirklich -zumindest bei mir- ins Schwarze getroffen. Blau ist wirklich meine absolute Lieblingsfarbe. In Kombination mit dem Gold einfach himmlisch.


Charaktere:

Louisa war mir im Grunde wirklich sympathisch. Sie hat es in der Zeit vor Mitford Manor nicht leicht. Besonders ihr Onkel machte ihr und ihrer Mutter die Hölle heiß. 

Süß fand ich wie sie mit den Kindern des Lords und der Lady umgegangen ist. Mit Nancy, der Ältesten, freundete sie sich an und schien schon fast die große Schwester zu sein.
Jedoch kam sie mir bei einem wichtigen Punkt der Geschichte ein wenig dumm vor. Ich an ihrer Stelle hätte das ein wenig anders gestaltet. Ansonsten war sie eine gute Protagonistin.


Auch die ganze Umgebung und Geschichten bei den anderen Charakteren waren als Abrundung wirklich schön.


Meine Meinung:


Zunächst einmal ein herzliches Dankeschön an lovelybooks für das Buch und die Leserunde.

Ich habe mich für die Leserunde beworben, weil ich ein Riesenfan des Handlungsortes, London, bin und deshalb empfehle ich es allen die auch eine Schwäche für London haben, gerne historische Romane oder Krimis mögen. Aber auch allen „Downton Abbey“ Fans, da die Autorin die Begleitbücher zur erfolgreichen Serie geschrieben hat.

Dass die goldenen 20er Jahre nicht immer rosig und schön waren, zeigt dieses Buch, denn das Fundament dieses Buches, der Mord an Florence Nightingle Shore, passierte tatsächlich.
Mir gefällt es wirklich gut, wenn hinter den Romanen auch ein wahrer Kern steckt, auch wenn, der Mantel Fiktion ist.

Der Schreibstil war sehr angenehm und das Buch ließ sich sehr flüssig und zügig lesen. Jessica Fellowes schafft es wirklich den Leser abzuholen und in eine längst vergangene Zeit zu entführen. Die Autorin hat vieles so realistisch beschrieben. Ich konnte nicht anders und musste weiterlesen. Man merkt daher wirklich, dass sie Erfahrung mit Geschichten wie diesen hat.

Natürlich durfte auch Spannung nicht fehlen. Besonders die letzten 250 von insgesamt fast 500 Seiten waren sehr spannend und so gingen die kurzen Kapitel am schnellsten zu lesen. Zuvor erfuhr man sehr viel über die Bewohner von Mitford Manor. Aber auch die Ermittlungen rund um den Tod von Florence Nightingle Shore war präsent jedoch nicht so stark wie in den letzten Seiten.
Richtig überzeugend waren für mich die Wendungen, denn genau als man dachte, dass man endlich den Durchblick gefunden hat, kam eine Wendung mit der man nicht gerechnet hat. Einfach toll.
Hervorstellen möchte ich aber auch das Ende. Es war wirklich richtig spannend. Durch diese ganzen Wendungen war auch bis zum Schluss für mich nicht ganz klar, ob mein Verdacht wer der Täter sein könnte richtig war. Es machte riesigen Spaß in die Vergangenheit zu reisen und die Autorin konnte mich mit ihrem Können überzeugen.

Da „Die Schwestern von Mitford Manor- Unter Verdacht“ der 1. Band der „Mitford Schwestern“ Reihe ist, bin ich schon auf den nächsten Fall gespannt und bin definitiv interessiert, wer da alles mit ermitteln wird.

Fazit:


Ein wahres Ereignis gepaart mit ein Stückchen Fiktion ergibt oftmals  einen guten Roman. So auch hier ergibt die Tötung von Florence Nightingle Shore einen guten Krimi aus den 20er Jahren ab.
Ich kann das Buch echt empfehlen und wünsche schöne Lesestunden.


Ich gebe 4 Herzen. 













                                                         
                                           

6 Kommentare:

  1. Hallo Lisa,

    ich habe das Buch auch erst vor Kurzem gelesen. Der Reihenauftakt hat mir auch sehr gut gefallen. Zwar hat man in diesem ersten Teil von den Kindern bislang nur Nancy richtig kennengelernt, ich denke aber, dass in den Folgebänden dann der Fokus auf jeweils einem weiteren Familienmitglied liegen wird. Nancy mochte ich mit ihrer quirrligen Art sehr gerne. Aber Guy und Louisa waren mir auch sehr sympathisch. Die Krimielemente waren nochmal ein sehr schönes Extra.

    Hast du Downton Abbey mal gesehen? Ich habe die ersten Staffeln geschaut. Mir gefiel die Serie sehr. Ich kann sie dir ans Herz legen, wenn du Mitford Manor mochtest.

    Ganz liebe Grüße
    Tanja :o)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Tanja.
      Endlich komme ich dazu dir zu antworten. Vielen Dank zunächst für deinen Kommentar. Ja ich hoffe auch, dass die nächsten Bände ähnlich spannend sind und ich bin auch gespannt, wie die Liebesgeschichte zwischen Guy und Louisa ausgehen oder weitergehen wird.

      Downton Abbey habe ich als es im Fernsehen lief nicht geschaut. Aber bis jetzt bin ich bei Folge 3. Hab es mal ausprobiert, weil es ja so gefeiert wurde und auch sehr viele Preise bekommen hat. Und ich muss sagen, dass ich wirklich überrascht bin und zwar positiv. Nur leider komme ich momentan nicht zum Weiterschauen.
      Aber wenn du willst, kann ich dich am Laufenden halten.
      LG Lisa
      Ps. Schönen Blog hast du. Bin gleich mal dort geblieben.

      Löschen
    2. Hallo Lisa,
      ich denke, dass die Folgebände sich eher auf die anderen Geschwister des Mitford Manor Anwesens fokussieren werden. Aber bestimmt erfahren wir nebenbei noch ein wenig über Louisa. Wer weiß, vielleicht wird der nächste Band ja auch doch wieder aus ihrer Sicht geschrieben (?) Ich bin auf jeden Fall auch schon sehr gespannt, wie die Geschichten der anderen Bände sein werden und ob es auch im nächsten Teil wieder einen kleinen Krimiplot geben wird :o)

      Auf jeden Fall würde ich mich freuen, wenn du mich auf dem Laufenden halten magst, was Downton Abbey angeht. :o)

      Ich habe deinen Kommentar in meinem Gästebuch gerade entdeckt. Ich freue mich sehr, dass dir mein Blog gefällt und dass du mir als Leserin erhalten bleibst und ich freue mich auch schon sehr auf unser weiteren Gespräche <3

      Ganz liebe Grüße
      Tanja :o)

      Löschen
  2. Hallo Lisa :)

    Das Buch ist mir in letzter Zeit öfter begegnet und das schöne Cover hat meine Neugierde geweckt :D Was mich am meisten überzeugt ist deine Erwähnung von überraschenden Wendungen. Ich liiiebe es, wenn in Krimis immer wieder was passiert, das man nicht vorhergesehen hat. Vielleicht landet das Buch also demnächst auf meiner Wusnchliste :D

    Liebe Grüsse
    paperlove

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo.

      Ja man kommt da eigentlich nicht drum rum. Mir gefällt das Cover auch total. Das freut mich, dass dir die Rezension bei deiner Entscheidung geholfen hat. Da sind wir einer Meinung. Krimis ohne spannende Wendungen oder ohne einer wirklich knackigen Geschichte sind nicht grad unterhaltsam.

      Aber halte mich bitte am Laufenden, würde mich interessieren, ob du das Buch jetzt auf deine WuLi gesetzt hast un vielleicht dann auch wie es dir gefallen hat.

      LG Lisa

      Löschen
    2. Klar, das werde ich machen, falls das Buch auf meiner Wunschliste landet :)

      Löschen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung (siehe Seitenende) und in der Datenschutzerklärung von Google.

Blog-Archiv

SAGA EGMONT Botschafterin 2022

SAGA EGMONT Botschafterin 2022