Freitag, 7. September 2018

Meine Leseliste September

Hallo ihr Lieben,

leider ein wenig verspätetes Update der Leseliste für den Monat September. Ich hatte in den letzten Tagen zu wenig Zeit um mich an meinen Laptop zu setzten und diesen Blogpost zu schreiben. Aber egal. Hier ist er.

Eines vorab: Ich habe nicht alle Bücher von der Leseliste August gelesen und da hab ich von den beiden Leselisten A und B Bücher genommen, die mir in dem Moment eher zugesagt haben. Das heißt, ich hab sie gemischt. Wenn ihr nicht wisst, von was ich rede, könnt ihr euch hier informieren: Leseliste A und Leseliste B.

Jedenfalls habe ich nicht alle geschafft. Das bedeutet, dass ich diese auch in den nächsten Monat mitnehme. Da ich aber bei einer Leserunde von lovelybooks mein Glück versucht und gewonnen habe (Danke nochmal für die Chance) und auch ein Rezensionsexemplar angefragt habe, werden diese 2 Bücher Vorrang haben. Daher kann ich auch nicht sagen, ob ich alle Bücher von den beiden Leselisten schaffen werde. Aber ich werde mein Bestes geben.

Weiters feiert "wasliestlisa" in dieser Woche 4-jähriges Bestehen und ich freu mich wahnsinnig und hab auch schon wieder mein schönstes Gewand für "Die einer der Besten" Verleihung, die ich einmal im Jahr mache, herausgesucht. Da ich aber erst ab nächster Woche wieder zu Hause bin, wird diese Verleihung auch erst nächste Woche über die Bühne gehen. Also seid dabei.

So, aber jetzt geht's los. Welche Bücher sind es nun geworden?

Nach "Seit du bei mir bist" musste auch das neue Buch von Nicholas Sparks "Wo wir uns finden" bei mir einziehen. Ich hatte eigentlich nicht damit gerechnet, dass ich ein Exemplar vom bloggerportal bekomme, aber ich freu mich riesig und bedanke mich jetzt schon dafür und. Jetzt warte ich nur mehr, bis es endlich im Briefkasten liegt.

Klappentext
: Die 36-jährige Hope Anderson steht vor schicksalhaften Entscheidungen. Sie ist seit mehreren Jahren mit ihrem Partner zusammen, weiß aber nicht, ob er wirklich die Liebe ihres Lebens ist. Zusätzlich wurde bei ihrem Vater gerade eine tödliche Krankheit diagnostiziert, was schwierige Fragen für ihre eigene Zukunft aufwirft. Kurz entschlossen nimmt sich Hope eine Woche frei und zieht sich in das idyllische Strandhaus der Familie zurück, um Klarheit in ihr Leben zu bringen. Doch dann trifft sie den sympathischen Abenteurer Tru, der alles durcheinanderwirbelt. Für beide ist es Liebe auf den ersten Blick, sie verbringen herrliche romantische Tage miteinander. Aber beide stehen unter dem Druck familiärer Verpflichtungen, die ihrer Beziehung entgegenstehen. Und so drohen Hope und Tru sich zu verlieren, bevor sie sich noch richtig gefunden haben ...
Ich habe mich eben für die Leserunde zu "Di
e Schwestern von Mitford Manor - Unter Verdacht" von Jessica Fellowes beworben und hatte Glück und wurde ausgesucht das Buch mit den anderen lesen zu dürfen.
Das Besondere ist, dass dieses Buch, welches in den 20er Jahren spielt, in einer 20er Jahre Box geliefert wird. Ich bin unglaublich gespannt, wie diese Box aussieht.

Klappentext: London, 1920: Für die 19-jährige Louisa geht ein Traum in Erfüllung. Sie bekommt eine Anstellung bei den Mitfords, der glamourösen und skandalumwitterten Familie aus Oxfordshire. Endlich kann sie der Armut und dem Elend der Großstadt entfliehen und dafür auf ein herrschaftliches Anwesen ziehen. Louisa wird Anstandsdame und Vertraute der sechs Töchter des Hauses, allen voran der 17-jährigen Nancy, einer intelligenten jungen Frau, die nichts mehr liebt als Abenteuer und gute Geschichten. Als Florence Nightingale Shore, eine Krankenschwester und Freundin der Familie, am helllichten Tag ermordet wird, beginnen Nancy und Louisa eigene Ermittlungen anzustellen. Schnell erkennen sie, dass nach den Wirren des Krieges jeder etwas zu verbergen hat.


Jetzt kommen noch die Bücher, die ich im August nicht lesen konnte.


"Das Orchideenhaus" von Lucinda Riley. Als Hörbuch. Seit den 1. Teil der 7 Schwestern Reihe, "Die 7 Schwestern", bin ich ein Fan der Autorin und möchte so viele Bücher wie nur möglich von ihr lesen.

Ich hoffe sehr, dass ich das Buch im September beenden kann.





Weiters offen ist eigentlich dann beim genauen hinsehen die ganze Liste B. Daher verlinke ich euch diese Leseliste nochmal.

So, was hälst du von diesen Büchern? 


4 Kommentare:

  1. Huhu Lisa,
    das ist ja lustig :o) Ich habe mich erst heute mit einem befreundeten Blogger über Nicholas Sparks unterhalten und jetzt stolpere ich quasi direkt in den passenden Artikel dazu. Ich mag die Verfilmungen von Nicholas Sparks Romanen wirklich sehr gerne. Bislang habe ich allerdings noch nicht ein einziges Buch von ihm gelesen. Ich glaube, das muss ich unbedingt mal nachholen. Was sagst du zu den Büchern im Vergleich zu den Filmen? Was gefällt dir persönlich besser?

    Ganz liebe Grüße
    Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Tanja

      Nun ich muss dazu sagen, dass ich erst 3 Bücher und 1 Film von Nicholas Sparks gelesen/gesehen habe. Von dem her kann ich noch nicht sooo viel sagen.

      Also als Film habe ich "The Lucky One- Für immer der Deine" gesehen. Hab aber damals ihn nur wegen Zac Efron geschaut, muss ich zugeben (weil ich eben mit High School Musical aufgewachsen bin- das erklärt's dann glaub ich :-)
      Jedenfalls war das ein wirklich schöner Film. Hab noch Tage danach denken müssen. Den kann ich dir auf jeden Fall empfehlen, falls du ihn noch nicht gesehen hast.

      Irgendwie ist es schwer zu sagen, was ich besser finde. Ich hoffe mal, dass der aktuelle mal verfilmt wird, weil der total schön ist. Aber ich bin da glaub ich generell altmodisch. Ich lese lieber die Bücher. Aber ich lass mich auch gern vom Gegenteil überzeugen.

      Beispielsweise habe ich "Ein ganzes halbes Jahr" gelesen und im Kino gesehen und bei beiden hab ich Tränen verdrückt. Ich bin der Meinung, dass viel von dem Schauspieler abhängt. Also sein eigener Zugang zu seiner Rolle und eben auch von seinem Können. In dem einen Fall konnten mich beide wirklich packen.

      So war es übrigens auch mit Zac Efron in "The Lucky One".

      Entschuldige, wenn ich dir nicht so den Vergleich liefern konnte. Aber frag mich sonst in ein paar Monaten oder so wieder. Vielleicht kann ich dir dann mehr sagen.

      Was ist eigentlich deine Meinung?

      Liebe Grüße

      Lisa

      Löschen
  2. Huhu Lisa,
    ah, jetzt habe ich auch den anderen Kommentar wiedergefunden :o) Wenn dir The Lucky one gefallen hat, dann bin ich zuversichtlich, dass dir auch die anderen Filme von N. Sparks gefallen könnten. Mir gefielen sie allesamt richtigrichtig gut. Ich könnte gar nicht sagen, welches meine liebste Verfilmung von ihm ist.

    Ich kann nur zu gut verstehen, dass du lieber erstmal zum Buch als zum Film greifst. Ich empfinde das auch nicht als altmodisch :o) Wie schon bereits geschrieben: Mein fester Vorsatz bald mal ein Nicholas Sparks Buch zu lesen, steht :o)

    Ganz liebe Grüße
    Tanja :o)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Tanja.

      Das macht tatsächlich neugierig. Dann hab ich was in den Weihnachtsferien vor.. :-)

      Löschen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung (siehe Seitenende) und in der Datenschutzerklärung von Google.

Blog-Archiv

SAGA EGMONT Botschafterin 2022

SAGA EGMONT Botschafterin 2022