Samstag, 4. Juni 2022

Leseliste Juni 2022

 Halli hallo ihr Lieben,

ich hoffe, euch geht es gut und habt so schönes Wetter, wie ich. Ich setz mich später in den Liegestuhl und lese und genieße die Sonnenstrahlen und hoffe, dass ich keinen Sonnenbrand bekomme.

Im Juni merkt man glaub ich schon, dass ich wieder mehr Luft hab, was Freizeit und so betrifft, denn ich hab mir gleich 4 Bücher ausgesucht. 1 davon beende ich hoffentlich schon heute oder morgen, aber es sieht für drei von diesen ganz gut aus. Bin motiviert.

Welche Bücher ich mir nun vorgenommen hab, erfährst du jetzt. Viel Spaß.




Beginnen möchte ich die Vorstellung meiner Leseliste jetzt immer mit meinem Mitbringsel aus dem vergangenen Monat. Diesmal ist es  "16 Lighthouse Road" von Debbie Macomber. 


Bis jetzt gefällt es mir ganz gut und ich werde dieses Buch diesen Monat oder spätestens im Juli beenden. 

Hier nochmal der Klappentext:


Klappentext:

Im idyllischen Küstenstädtchen Cedar Cove ist Olivia zu Hause. Das Wohl der kleinen Gemeinde und ihrer Familie liegen ihr am Herzen. Umso mehr schmerzen sie die Entscheidungen, die sie als Richterin manchmal vor Gericht fällen muss. Doch diesmal kann sie nicht anders: Olivia verweigert Ian und Cecilia die Scheidung. Denn sie spürt, dass die Liebe, die diese beiden verbindet, größer ist als die Probleme, die zwischen ihnen stehen. Sie glaubt fest daran, dass sie nur eine Chance brauchen, um wieder zueinander zu finden. Und wo könnte das besser gelingen, als in Cedar Cove, wo alle füreinander einstehen und niemand auf sich alleingestellt ist.


Endlich geht es auch mit dem letzten Teil der Dilogie von Tess Tjagvad weiter. Vor ein paar Tagen ist bei mir "Ich kann nicht vergessen" bei mir eingetroffen. Bin mega gespannt, weil der Vorgänger ein Jahreshighlight ist. 



Klappentext: 

Kat hatte die Hoffnung schon aufgegeben, dass das Schicksal noch ein Happy End für Carter und sie bereithält. Doch jetzt kommen sie sich mit jedem Tag ein Stück näher. Bis das Band zwischen ihnen so stark ist, dass Kat bei einem Praktikum endlich den nötigen Mut findet, Carter ihr wohl größtes Geheimnis anzuvertrauen. Allerdings ahnt zu diesem Zeitpunkt noch keiner der beiden, wie eng die Verbindung zwischen ihnen wirklich ist und wie weit sie in die Vergangenheit zurückreicht. Als ausgerechnet diese Vergangenheit sie einzuholen droht, sieht Kat sich gezwungen, ihrer Beziehung zu Carter ein Ende zu setzen. Aber wie kann man jemanden vergessen, den man gar nicht vergessen will? 

Ein weiteres Rezensionsexemplar stammt aus dem Servus Verlag und trägt den Titel "Mord und Limoncello" und wurde von Elizabeth Horn geschrieben. Es wird sozusagen italienisch, denn der Krimi spielt am Gardasee.


 

Klappentext: 

Pizza, Pasta und Mord: Wenn die Urlaubsstimmung jäh endetIm malerischen Örtchen Limone ist die Aufregung groß: ein Mord, noch dazu an einem Polizisten! Ein Affront für Commissario Fabio Angelotti. Er setzt alles daran, den Täter dingfest zu machen - Ehrensache. Das Mordopfer war ein deutscher Kriminalbeamter, der seinen Urlaub mit Ehefrau Charlotte am Gardasee verbrachte. Kurzerhand nimmt der Commissario gemeinsam mit der schönen Witwe die Fährte auf.
Schnell zeigt sich, dass Charlottes Mann zu einem ungelösten Fall aus der Mussolini-Zeit recherchierte. Welchem Geheimnis war er auf der Spur?

Das letzte Buch, welches ich auch schon angefangen hab, ist ein Liebesroman für zwischendurch. Hab noch ungefähr 100 Seiten und dürfte heute oder morgen auch schon beendet sein. Ich hab das Buch von der Onlinebibliothek meines Vertrauens ausgeliehen.

Ich rede von "Apfelglück am See" von Sabrina Sonntag. Dazu wird es dann auch eine Kurzmeinung geben.

Klappentext:

Morgens genießt die junge Konditorin Anne am liebsten den Sonnenaufgang und kostet den Moment der Stille am azurblauen Chiemsee aus, bevor sie mit ihrem Großvater die kleine Bäckerei am See öffnet. Dort gibt es gerade nur ein Thema: den Pralinen-Einbrecher. Jemand warnt die Anwohner vor einem Einbruch und hinterlässt einen Brief und Pralinen. Anne findet das Ganze zunächst sehr amüsant - bis sie selbst in die braunen Augen des Pralinen-Einbrechers schaut und allzu gern mit ihm Apfelkücherl backen möchte.








Das wär's von meiner Seite.

Ich werd jetzt noch ein wenig lernen und dann am Nachmittag die Sonne genießen und gedanklich am Chiemsee sein. 

Wünsch euch ein schönen und lesereichen Monat. 


Was steht bei euch so am Plan für den Juni?


Bis zum nächsten Mal,

eure Lisa

4 Kommentare:

  1. Hallo Lisa,

    die Worte "azurblauer Chiemsee" wirkten auf mich wie mit neonfarbenem Textmarker übermalt, weil ich leichte Sommerlektüre sehr liebe. Wenn dazu noch eine Prise Krimi dazukommt - perfekt. "Apfelglück am See" klingt nach dem perfekten Roman für sonnige Tage. Und dieser Einbrecher muss ja wirklich besondere Qualitäten haben, wenn Annes erster Gedanke "Apfelküchlein backen" ist und nicht "weglaufen" oder "Polizei rufen". Danke für den Lesetipp!

    Herzliche Grüße

    Steffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Steffi,
      immer wieder gerne :D

      Liebe Grüße, Lisa

      Löschen
  2. Hallo Lisa,
    meine Buchzugänge sind für den Juni schon so zahlreich eingegangen, dass ich mir alle weiteren Wünsche verkneifen muss.

    Von deinen Büchern interessieren mich gleich zwei: "Apfelglück am See", das klingt so nach Wohlfühlroman mit Liebe und Köstlichkeiten und bei "Mord und Limoncello" reizt mich einerseits das italienische Flair, aber auch die Krimispannung. Den Krimi habe ich vorher noch nirgendwo entdeckt.

    Schöne Pfingste und creme dich gut ein! ;-)
    Liebe Grüße
    Barbara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Barbara,

      ja, "Mord und Limoncello" ist erst am 25.5 erschienen. Vielleicht konntest du ihn in der Zwischenzeit schon irgendwo entdecken.

      Ich hoffe, du konntest die Feiertage genießen. Wünsch dir für die nächsten auch alles Gute.

      Liebe Grüße, Lisa

      Löschen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung (siehe Seitenende) und in der Datenschutzerklärung von Google.