Samstag, 20. Februar 2021

Mädelsabend #5



Halli hallo ihr Lieben,

Herzlich willkommen hier auf wasliestlisa. Heute setz ich mich wieder virtuell mit Leni (Meine Welt voller Welten), Tanja (Der Duft von Büchern und Kaffee ) und allen anderen Mädels, die heute dabei sind,  zusammen. Ich freu mich jetzt schon auf gemütliche und interessanten Stunden.


Wie läuft das eigentlich ab?
Jeder liest sein Buch für diesen Abend und bei jeder vollen Stunde stellen Tanja und Leni Fragen zum Buch. Neben dem Lesen steht aber auch der Austausch mit den anderen Teilnehmern im Vordergrund.

Also los geht's. 

Mein heutiges Buch ist "Totentanz im Pulverschnee" von Joe Fischler. Das ist der 3. Teil der "Arno Bussi ermittelt" Reihe. 
Ich hab da noch ca. 40 Seiten zu lesen. Das heißt, ich werde vermutlich heute noch fertig mit dem Buch.


Darum gehts: Eigentlich wollte Inspektor Bussi nur ein paar Tage Urlaub im notorisch schneelosen Maria Schnee machen – als er in mörderische Verwicklungen und den Schneesturm des Jahrhunderts gerät … Arno Bussi langweilt sich in der Statistik-Abteilung des Bundeskriminalamts zu Tode. Aber weil das Leben ja trotzdem weitergeht, hat er ein neues Hobby für sich entdeckt: den Triathlon, für den er im nasskalten Wien gerade ausgiebig trainiert, als ihn seine Mutter zu ein paar gemeinsamen Urlaubstagen in Maria Schnee überredet. Dort steht das alljährliche Eisfestival vor der Tür. Bei seiner Ankunft empfängt Arno ein Alpen-Halligalli, das ihn am liebsten gleich wieder umkehren ließe. Doch dann verschwindet die charmante Eisprinzessin Rosa. Und weil Arnos Mutter beobachtet haben will, dass sie entführt wurde, ermittelt Arno Bussi auf eigene Faust. Die Lage wird so richtig ernst, als eine Leiche auftaucht, die resolute Erna Katz vom LKA Tirol sich einschaltet – und dann auch noch der Schneesturm des Jahrhunderts über Maria Schnee hereinbricht …



Da sicherlich noch genügend Zeit bis 22:00 Uhr bleiben wird, werde ich mit meinem nächsten Buch auf der Leseliste "Das Spiel von Jan Beck" beginnen. Aus fragetechnischen Gründen, werde ich aber bei der Beantwortung bei "Totentanz im Pulverschnee" bleiben.


Nur damit ihr wisst, um was es in diesem Buch geht:
Als Mavie während einer Party auf ihr cooles, im Dunkeln leuchtendes Tattoo angesprochen wird, hält sie das für einen Scherz. Doch dann sieht sie es im Lichtstrahl der Tanzfläche mit eigenen Augen und gerät in Panik: Woher kommt der Skorpion auf ihrer Haut? Mavie ahnt nicht, dass das Zeichen sie zur Zielscheibe eines perfiden Spiels macht.

Zur gleichen Zeit übernehmen die Ermittler Inga Björk und Christian Brand den Fall einer brutal im Wald ermordeten Joggerin. Noch wissen sie nicht, dass dies erst der Anfang einer grausamen Mordserie ist. Und dass sie nur eine Chance haben, diese zu stoppen: Sie müssen die Seiten wechseln – und das tödliche Spiel mitspielen …





Kennt ihr die Bücher? Ich freue mich auf den Austausch mit euch.


18:00 Uhr: Wie bist du auf deine heutige Lektüre aufmerksam geworden? Weshalb wolltest du die Geschichte gerne lesen?

Auf "Totentanz im Pulverschnee" bin ich aufmerksam geworden, weil ich die Reihe richtig gern lese und das eben der neueste Fall für Arno Bussi ist.

Aber generell hab ich, glaub ich zumindest, fast alle Bücher von Joe Fischler im Regal stehen. Für mich also schon ein Muss auch diesen Band gelesen zu haben.


"Das Spiel" hab ich auch ausgewählt, weil es im Februar auf meiner Leseliste stand. Es ist auch das Pseudonym von Joe Fischler unter welchem er im Penguin Verlag Bücher veröffentlicht. Es ist halt, wenn ihr den Klappentext vergleicht eher das Kontrastprogramm. Also passt es ganz gut. 


19:00 Uhr Stell dir vor, du und dein Protagonist würdet gemeinsam ein Freizeitcamp besuchen. Welche Kurse würdet ihr wohl miteinander teilen? Könntet ihr euch vielleicht sogar gegenseitig irgendeine Fähigkeit beibringen? Verrate uns mehr darüber.

Im 3. Band ist Arno Bussi sehr sportlich. Er trainiert gemeinsam mit seiner Trainingspartnerin für einen Triathlon. Da hätten wir mal im entferntesten Sinn was gemeinsam. Er ist ein mieser Schwimmer und ich bin eine durchaus sehr gute Schwimmerin. (Was jetzt wohl wegen Corona derzeit nicht der Fall sein wird, aber egal) Jedenfalls könnt ich ihm Schwimmen beibringen und ich hasse Laufen. Da könnt Arno mich mal motivieren. Eine wahre Win-Win Situation also.

Ich kenn den Protagonisten Christian Brand aus "Das Spiel" zwar noch nicht solange, aber er ist Mitglied der österreichischen Sondereinsatzeinheit Cobra und für die muss man schon einiges können. Sowohl physisch aber auch psychisch. 
Aus dieser Sichtweise könnt ich mir so ein Training wie bei Ninja Warrior vorstellen. Zumindest was die körperliche Fitness betrifft.


20:00 Uhr: Dein Protagonist braucht deine Hilfe. Gemeinsam müsst ihr gegen einen „Endgegner“ antreten. Ein breites Waffenarsenal steht euch für diesen Kampf zur Verfügung. Zu welcher Waffe würde dein Protagonist wohl als erstes greifen? Welche Waffe würdest du wählen?

Du kennst deinen aktuellen Buchcharakter noch nicht so gut? Kein Problem! Dann verrate uns doch mit welchem Buchcharakter du gerne gegen einen Endgegner antreten wollen würdest.

Bei Arno bin ich mir nicht sicher. Er ist wie gesagt beim BK (also das Bundeskriminalamt). Allerdings in der Statistikabteilung, weil er da mal was gemacht hat, was den Chefs nicht gefallen hat. Jedenfalls darf er eben ab und zu auch Fälle lösen. Da es ja in dem Sinn ein Cozy-Krimi ist, wird's nicht wirklich blutig. Von dem her, könnt ich Arno nur die Pistole als Waffe vorschlagen. Aber wie zielsicher er tatsächlich ist, kann ich nicht behaupten.

Arno könnte ich vielleicht mit einem Messer helfen, aber mehr auch nicht.

Am leichtesten fällt es mir tatsächlich bei "Das Spiel". Christian ist ja bei der Cobra und da sollte man auch in brenzligen Situationen die Ruhe weg haben. Von dem her würde Christian vermutlich zu einer Pistole oder ähnlichen Waffen greifen, weil er einfach verdammt gut schießen kann. Beispielsweise hat er zu Beginn des Buches einen indirekten Einsatz. Indirekt deswegen, weil er eigentlich frei hätte. Es gibt einen Amokläufer, der wild um sich schießt und tötet. Christian als Einheitsmitglied und eben schon am Einsatzort, schnappt sich das Taxi mit dem toten Fahrer und rast in einer günstigen Gelegenheit voll auf den Amokläufer zu und spiest ihn mit der Laterne auf. Oder drückt ihn zumindest an die Laterne. Also Christian kann sich verdammt mit jeder Waffe verteidigen und eben in der Not erledigen.

Chris würde ich zwar nicht körperlich helfen, weil ich ihm vielleicht nur im Weg wäre, aber ich könnt für ihn die Umgebung observieren und nach möglichen anderen Gegner Ausschau halten.

Also am sichersten würde ich mich tatsächlich bei Christian fühlen. Keine Ahnung wieso, aber ihn stell ich mir vor, wie Stephen Amell aus Arrow mit den Fähigkeiten vor. Wenn ihr die Serie kennt, dann könnt ihr verstehen was ich meine.


21:00 Uhr: Besitzt dein Charakter einen besten Freund/eine beste Freundin; gibt es eine andere besondere Bezugsperson für ihn/sie? Was meinst du warum diese beiden Charaktere sich so gut verstehen? Wenn dein Charakter allein unterwegs ist, verrate uns doch, welche Art von Freund du gerne an seiner Seite sehen würdest.

Arno hat seit dem 2. Fall Hilfe von Erna Katz, die beim LKA in Innsbruck tätig ist. Auch beim aktuellen Fall ermitteln sie gemeinsam. Erna würde ich als gute Kollegin beschreiben. Besten Freund wird bei Arno nie thematisiert. Und wenn, dann wäre es jemand, der Arnos Aversion gegen Tirol versteht.

Christian ist meiner Meinung nach auch eher ein Einzelgänger. Das zeigt sich durch das oben beschriebene Szenario. Er kämpft lieber allein, anstatt auf die Kollegen zu warten. 
Für eine Beschreibung eines besten Freundes kenne ich ihn einfach noch nicht so gut.

22:00 Uhr: Zeige uns dein bisher liebstes Zitat in deiner aktuellen Lektüre. Alternativ: Zeig uns das letzte Buchzitat, das du dir herausgeschrieben hast oder das dir besonders gut gefallen hat oder aber verrate uns, welche Stelle im Buch dir bislang am besten gefallen hat.

Also Zitate hab ich weder beim Arno noch beim Christian herausgeschrieben. Ich bin nicht so der Typ für. Aber bei "Totentanz im Pulverschnee" hat mir tatsächlich die Erna Katz und ihr Berlinerisch gefallen. Passend in die Szene eingebaut einfach zum schreien.

Von dem was ich im Lauf des Abends zu "Das Spiel" gesagt hab, ist eigentlich nix schön. Es ist nämlich krank was da abläuft und gleichzeitig frag ich mich, wie das Tattoo auf die Haut kommt. Aber ich kann sagen, dass mir "Das Spiel" bis jetzt ein Wahnsinnsthriller ist. 



Ich bedanke mich an dieser Stelle für den schönen und vor allem netten Abend. Mein Rezept zur Palatschinke reiche ich nach. Tanja hat mich da auf eine Idee gebracht, da eben der Kaiserschmarrn auch eine nicht minderwertige Rolle bei "Totentanz im Pulverschnee" spielt.
Also stay tuned.

Bis zum nächsten Mal,

eure Lisa

Kommentare:

  1. Hallo Lisa,
    oh, wie schön, dass du es zeitlich einrichten konntest und heute mit dabei sein kannst <3. Deine beiden Bücher hören sich richtig gut an. Das erste Buch passt natürlich perfekt zur aktuellen Jahreszeit (wobei es bei uns heute 15 Grad waren!). Aber ich fühle mich irgendwie doch immer noch recht winterlich. Der Schnee liegt zum Teil sogar noch :o)

    Dein zweites Buch spricht mich thematisch aber auch sehr an. Die Sache mit dem Tattoo finde ich total spannend. Da freue ich mich schon auf das, was du uns heute zu deinen Büchern erzählen wirst.

    Ich wünsche dir ganz viel Spaß beim Mädelsabend.

    Liebe Grüße
    Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Tanja,

      Ja bei uns war es heute auch sehr warm. Das perfekte Wetter an der frischen Luft. Der Schnee verabschiedet sich leider nur noch, aber passt auch. Der Frühling kann gerne kommen.

      Ja das 2. Buch ist mein Backup. :-)

      Löschen
    2. Ich fand den Wetterumschwung irgendwie ziemlich krass. Erst Nachts Minustemperaturen im zweistelligen Bereich und dann plötzlich kurz darauf Plustemperaturen im zweistelligen Bereich :o) Schnee ist wirklich auch kaum noch vorhanden. Aber gelegentlich gabs noch ein paar kleine Berge und dazu die warmen Temperaturen. Das war irgendwie ... merkwürdig ;o)

      Zu der 19 Uhr Frage: Bei dir wirds aber ganz schön sportlich. Ich finde es klasse, dass ihr euch gegenseitig motivieren könntet. Ich selbst bin irgendwie nicht wirklich sportlich. Merke derzeit aber, dass ich unbedingt mal was tun müsste. So ein Kurs wäre da vermutlich genau das Richtige. :o)

      Löschen
    3. Zur 19 Uhr Frage: Bei Arno oder bei Chris? Ich schau ja gern Ninja Warrior und bin echt baff, was die alle für ne Parcours schaffen. Hut ab.

      Naja bei uns wirds schon ein paar Tage lang wärmer. Aber ich bin dann doch- zumindest jetzt noch- der Wintertyp. Wo es frisch geschneit hat, bin ich immer spazieren gegangen. Herrlich.

      Löschen
    4. Also mit Christian hast du mich ja jetzt auch total neugierig gemacht. Das klingt nach einem Buchcharakter, den man unbedingt kennenlernen sollte. Ich finde es klasse, dass er so vielseitig unterwegs ist und als observierender Begleiter würdest du ihm bestimmt eine gute Hilfe sein.

      Überhaupt stelle ich mir eine Pistole für deine beiden Buchcharaktere sehr passend vor.

      Ninja Warrior habe ich noch nicht gesehen. Daher kann ich da nicht mitreden.Aber das klingt auch schon verdammt sportlich mit den Pacours.

      Ich finde jedes Wetter hat was für sich. Wobei ich zu extreme Temperaturen (Hochsommer, kältester Winter) nicht so abkann. Daher bin ich vermutlich eher der Frühlings-/Herbsttyp. Aber ich mag den Schnee anschauen und auch in der Schneelandschaft spazierengehen <3

      Löschen
    5. Naja von den extremen Temperaturen her hatten wir jetzt eigentlich, mit Ausnahme von heuer, nur heiße Sommer. Frühling kann ich noch verstehen, aber mit dem Herbst kann man mich jagen. Man weiß nicht, wie man sich anziehen soll und das schnelle Umherziehen (mal kalt, mal warm) verträgt sich nicht ganz mit der Migräne/Wetterfühligkeit.

      Bis jetzt kann ich dir "Das Spiel" empfehlen. Mal sehen, wie es am Ende ist. Hab aber noch gut 300 Seiten vor mir.

      Löschen
    6. Na, vielleicht würde für Christian dann eher ein stiller Geselle passen. Jemand, der auch gerne mal Zeit alleine verbringt. Gelegentlich einfach mal in einer Bar treffen und sich schweigend verstehen. Das könnte doch was für ihn sein, was meinst du?

      Okay. Mit Migräne habe ich keine Probleme. Ich verstehe, dass das schwankende Wetter dann lästig ist. Ich muss sagen, dass ich die richtig heißen Sommertage, wo man sich nirgendwohin zurückziehen und nachts auch kaum schlafen kann, so gar nicht mag.

      Das Spiel spricht mich auch schon alleine von der Beschreibung des Buchcharakters aber auch vom Klappentext her an. Ich bin mal gespannt, was du zum Ende hin dazu sagen wirst.

      Löschen
    7. Na, ich bin jetzt aber schon sehr gespannt auf deine Idee zum Rezept :o))))))

      Was das Tattoo angeht, bin ich auch sehr gespannt. Vermutlich wird es sich erst zum Ende des Buches hin auflösen (?) Da musst du mich nochmal updaten, wenn du das Buch durch hast :o)

      Ich danke dir für den schönen Abend und wünsche dir eine gute Nacht. Ich werde mich jetzt auch mal mit dem Buch ins Bett verabschieden :o)

      Löschen
    8. Ja sei gespannt. Ja das mach ich dann mit einer Rezension.

      Ich hoffe, du hattest noch einen schönen Abend mit dem Buch. Bin gestern dann danach gleich mal eingepennt.

      Löschen
  2. Hallo Lisa,
    wenn man mal einen Autoren/eine Autorin gefunden hat, von der man unglaublich gern die Bücher liest, dann kann ich gut verstehen, dass die Bücher auch ziemlich unkompliziert einziehen und man sich nicht fragt, ob das grad passt oder man Lust hat oder überhaupt :D Dann ist das eben ein "Muss". und ich finde es schön, dass du so viel Spaß mit den Büchern hast. :) Vom Klappentext klingen sie wirklich sehr verschieden. :D Ich bin gespannt, was du noch so erzählst, mir sagten nämlich beide Autorennamen bisher nichts.
    Liebe Grüße
    Dana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau, da freut man sich immer auf die Neuerscheinungen. Welche Autorin oder Autor hat's dir angetan?

      Werde ich machen. Bin auch schon auf die Fragen gespannt.

      Löschen
    2. Nadine Erdmann zum Beispiel. Ich habe sie erst im letzten Sommer für mich entdeckt, aber seitdem ziehen nach und nach alle ihre Bücher bei mir ein ;)

      Ansonsten aber auch Alana Falk, da haben mir bisher auch alle Bücher gefallen! Und auch Tanja Bern steht sehr weit oben auf meiner Lieblingsautorenliste, auch wenn ich da noch nicht alle Bücher gelesen habe, aber alle, die ich kenne, mag ich sehr

      Löschen
    3. Also Alana Falk sagt mir nix. Aber Nadine Erdmann könnt ich vielleicht schon mal gehört haben. Fantasy ist normalerweise nicht so mein Ding, aber dein Buch heute gebe ich vielleicht eine Chance.

      Löschen
    4. Wenn du nicht so groß Fantasy liest, dann kann ich verstehen, dass es dir nicht so viel sagt. ;) Alana Falk schreibt Fantasygeschichten, unter dem Namen Lily Oliver bringt sie aber auch Bücher raus, die nichts mit Fantasy zu tun haben. :)
      Nadine Erdmann schreibt auch hauptsächlich im Fantasybereich, aber "Wahre Helden" ist z.B. auch ohne Fantasy, das Buch habe ich im Januar gelesen und geliebt :)

      Für deinen Sportkurs möchte ich dir hier an der Stelle mal viel Spaß und ausreichend Motivation wünschen :D Laufen wäre auch gar nicht meins... spazieren und walken okay, aber richtig joggen? nä :D aber mit jemandem, der einen da mitreißen kann, wer weiß ;)

      Löschen
    5. Ja zum Laufen braucht man glaub ich wirklich einen Partner oder zumindest sehr gute motivierende Musik. Spazieren und walken würd ich auch noch schaffen. Aber Laufen? Ne danke.

      Danke. Die Motivation brauch ich. Bei Chris würd ich einfach zuschauen und bei Arno selbst mitmachen.

      Na dann ist die Autorin tatsächlich nicht mein Fall. Aber was noch ist, kann ja noch werden.

      Wie mit dem Laufen- eine wahre Herausforderung.

      Löschen
    6. Ich fürchte, selbst motivierende Musik würde mich nicht zum Joggen bringen :D Außer vielleicht der Knoten ist vorher schon geplatzt.

      Bei Polizeieinsätzen würde ich mich auch sehr fehl am Platz fühlen, aber deine Art, wie du unterstützen und helfen wollen würdest, finde ich cool! Die Gegend im Auge zu behalten, kann ja auch echt nie schade, bevor da plötzlich noch mehr Bösewichte auftauchen.

      Löschen
    7. Um ehrlich zu sein: Bei mir auch nicht. Das wäre dann nur bei Menschen, die nur den inneren Schweinehund besiegen müssen. Bei mir gehört definitiv mehr dazu.

      Danke. Ich denke mir einfach, dass mehr dazugehört, als Fäuste oder generell Gewalt. Ich wär dann der strategische Partner.

      Löschen
  3. Hallo Lisa,

    bisher habe ich noch keines der beiden Bücher gelesen. Das Spiel kommt mir aber zumindest vom Cover her schon bekannt vor. Beim Thriller mache ich gerne noch einen Bogen drumherum. Der Krimi klingt da doch noch etwas passender zu mir. =) Ich finde es daher recht optimal, dass du beim heutigen Abend gerne noch etwas darauf eingehen magst!

    Ganz liebe Grüße
    Leni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Leni,

      ja Thriller sind nicht jedermanns Sache, aber Krimis sind ja dann meist mit weniger Blut und Gewalt, da greift man doch gern zu.

      Ja hab mir gedacht, nimm ich halt beide mit rein, weil ich eure Fragen für heute nicht kenn. Aber ich informiere über beide. Versprochen.

      Löschen
    2. Genau! Ich finde Krimis auch spannend, wenn man ein wenig mit rätseln kann. Teilweise werden auch Vermittlungsverfahren beschrieben oder einen psychologischen Einblick, wie man einen Täter / Lügner durchschaut.

      Thriller wiederum sind mir tatsächlich zu blutig / gewalttätig. ;-)

      Zur 19 Uhr Frage: Das klingt eindeutig nach einem Sportcamp! =D
      Beim Schwimmen wäre ich sehr gerne dabei. Wobei ich wohl eher im See oder Fluss planschen würde. Beim Laufen bin ich auch ganz bei dir. Das macht doch einfach keinen Spaß. xD

      Ein Ninja Warrior Training für grundlegende Verteidigungen, wäre sicherlich auch nicht verkehrt.

      Ich kann auch gut verstehen, wieso du dich bei Chris sicher fühlen würdest. Wobei ich einen durch eine Laterne aufgespießten Mann auch ein wenig gruselig finden würde.

      Löschen
    3. Das finde ich ja auch das interessante bei Krimis. Da wird mehr auf die Hintergründe der Tat und eben die Ermittlungen geachtet und diesbezüglich recherchiert, als brutale Gewalt.

      Freut mich, dass du uns beim Schwimmen Gesellschaft leisten willst. Mit Laufen hatte ich noch nie viel am Hut und wird definitiv auch nicht mehr so werden.

      Mit der Laterne hast du recht. Obwohl einen direkt in den Kopf geschossenen Täter kannst auch nicht gerade als schön oder nicht gruslig bezeichnen.

      Löschen
    4. In Krimis kann es ja auch mal brutal oder gewalttätig werden. Meistens ist das aber eher ein kleinerer Part, um die Tat zu beschreiben. Das finde ich dann noch in Ordnung, weil das Drumherum wirklich interessant geschrieben werden kann. Da bin ich ganz bei dir! =)

      Nope, Laufen wird wahrscheinlich auch nicht mehr mein Lieblingshobby. xD Es gibt ja noch genug andere Sportarten, die man ausprobieren und machen kann.

      Das stimmt natürlich. Ich denke aber mal, dass "Das Spiel" eher nicht auf meine Wunschliste wandern wird. Obwohl ich das Mysterium rund um das Tattoo spannend find. Dir wünsche ich damit aber noch ganz viel Lesefreude!
      Heute wurde ich eher neugierig auf Totentanz im Pulverschnee. Dass die Autorin mit dem Berlinerisch noch ein wenig Humor hineinbringt, steigert meine Neugier auf das Buch nur. Außerdem suche ich immer wieder gegen Ende des Jahres nach interessanten Winterbüchern. Ich werde mir dieses hier mal notieren. Danke für den schönen Einblick und dafür, dass du heute mit dabei warst.

      Ich wünsche dir eine gute Nacht und bis hoffentlich ganz bald. ♥

      Löschen
    5. Freut mich, dass dir "Totentanz im Pulverschnee" gefallen hat und mal die Neugier geweckt hat.

      Es hat mir wieder sehr viel Spaß gemacht danke.

      Löschen
  4. Hi!

    Na, das ist ja fein, ich freu mich immer über fellow Austrians hier in der Community :). Dein erster Titel klingt auf jeden Fall nach nem Krimi mit Augenzwinkern, auch wenn ich zu meiner Schande gestehen muss, dass mir der Autor leider so gar nichts sagt, obwohl eigentlich sowohl Cover als auch Klappentext wirklich viel Charme haben :). Nicht immer, aber manchmal mag ich solche Geschichten durchaus ...

    Liebe Grüße
    Ascari

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Ascari,

      und ich mich erst.:-) Echt schön.

      Genau, ein Krimi mit Humor und ist einfach so ein Cozy-Krimi.

      Dann bleib einfach mal dran und vielleicht kann ich dich ja überzeugen. LG Lisa

      Löschen
    2. Also, wenn ich eins weiß, dann das, dass Cozy-Crime oft auch für ne Überraschung gut ist. Sicher hat Arno noch ein As im Ärmel :).

      Löschen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung (siehe Seitenende) und in der Datenschutzerklärung von Google.