Montag, 11. Mai 2020

[Gelesen aber nicht rezensiert] Mit dir an meiner Seite


Hallo ihr Lieben,

anlässlich meiner "Nicholas Sparks" Mission habe ich gestern "Mit dir an meiner Seite" von ihm beendet und nun möchte ich, so schwer es mir fällt die richtigen Worte dazu zu finden, meine Meinung über dieses schöne Buch mitteilen.

Das ist die Handlung:

Ronnie ist entsetzt: Sie soll die gesamten Sommerferien bei ihrem Vater verbringen, der von der Familie getrennt im langweiligen North Carolina lebt. Die 17-Jährige lässt ihn den Zorn deutlich spüren. Dann aber tritt der junge Will in ihr Leben und verändert alles: Zum ersten Mal verliebt sich Ronnie wirklich und wahrhaftig. Die beiden verleben eine wunderbare Zeit. Gleichzeitig nähert Ronnie sich ihrem Vater wieder an. Doch dann droht ein schreckliches Geheimnis ihr ganzes Glück zu zerstören.


Aber jetzt zu meiner Meinung.

Ganz ehrlich? Was ich gestern nach dem Epilog gefühlt habe, ist einfach schwer zu beschreiben. Es ist einfach ein Hammerbuch. Wenn ich euch sage, dass es "Ein ganzes halbes Jahr" von Jojo Moyes vom Thron gestürzt hat, dann wisst ihr hoffentlich, wie genial dieses Buch ist. Schließlich habe ich "Ein ganzes halbes Jahr" zurecht in den Himmel gelobt. Aber das gestern übertraf alles.

Die Handlung an sich klingt ja irgendwie schon mal erlebt, oder irgendwie schon mal gelesen. Vater ist abgehauen und genau bei diesem soll eine Teenagerin den gesamten Sommer verbringen und verliebt sich bei ihrem Aufenthalt. Aber was Nicholas Sparks daraus gezaubert hat, war einfach wow.

Ich saß da gestern geflasht auf der Couch und starrte den Tolino vor mir an. Ich war von der Geschichte, vom Schreibstil sowieso und von dem ganzen Setting her so gerührt. Unglaublich.

Schon während der letzten 100 Seiten war das Taschentuch mein Begleiter. Ich fand die Story mit Steve so traurig. Ich wär gern ins Buch gesprungen und hätt Ronny einfach nur umarmt.

Ein wirklich gefühlvoller Roman, der einfach nur unter die Haut geht. Bei Nicholas Sparks finde ich so interessant, wie er es immer schafft auch den Nebencharakteren so viel Raum zu lassen um zu wachsen. Stichwort Blaze.
Aber auch ihnen so viel Platz in der Geschichte zu lassen, dass sie selbst zum Schluss ein fester Bestandteil der Handlung sind. Stichwort Brand. (Wer das Buch gelesen hat, weiß hoffentlich was ich meine)

Von "Mit dir an meiner Seite" gibt es ja eine Verfilmung mit Miley Cyrus und Liam Hemsworth in den Hauptrollen. Aber ich muss gestehen, dass ich diesen Film mir nicht ansehen werde, weil ich jetzt schon weiß, dass ich da nur heulen werde.

"Mit dir an meiner Seite" ist mein 5. Roman von Nicholas Sparks und er übertrifft sie alle. Vielen lieben Dank für diese unglaublich schöne Erfahrung. Dieses Buch sollte wirklich für Nicholas Sparks Anfänger empfohlen werden. Danach ist man süchtig.

Habt ihr das Buch gelesen oder den Film gesehen? Was fandet ihr besser? Habt ihr auch so geweint, wie ich?

Bis zum nächsten Mal,

eure Lisa



Kommentare:

  1. Hallo Lisa,
    ich habe das Buch gelesen und den Film gesehen und ich muss ja sagen, dass mir zu 99% immer das Buch besser gefällt, aber die Verfilmung hat mir hier ebenfalls sehr gut gefallen. Miley spielt gut und auch alles andere passt. Trotzdem fand ich das Buch einen kleinen ticken besser.
    Ich finde es immer wieder interessant, wie unterschiedlich von jedem die Sparks Lieblingsbücher sind. Meine Tochter liebt zum beispiel Film und Buch "The Lucky One" - Für immer der deine und heult jedes Mal Rotz und Wasser. Ich mag "Ein eintziger Tag", aber das Ende des Films nicht (das ist anders als im Buch und typisch amerikanisch verkitscht). An zweiter Stelle mögen wir beide am liebsten Buch und Film zu "Kein Ort ohne dich". Und ich mochte auch "Safe Haven"...aber hier eindeutig das uch,. Der Film ist nicht gut.
    Liebe Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Morgen Martina,

      Deine Meinung kann ich zu 100% verstehen. Es ist ja generell selten der Fall, dass der Film besser ist als das Buch. Oder kennst du ein Beispiel?

      The Lucky One gefällt mir auch ganz gut.

      Schade, dass sie bei "Ein einziger Tag" das Ende gewechselt haben. Sinn machts aber keinen. Ich kann allerdings verstehen, warum du es nicht magst. Wenn ich den Film gesehen hätte, würde mich das auch stören. Da ist dann der ganze Zauber vom Buch irgendwie futsch.

      Der Film "Kein Ort ohne dich" liegt auch noch auf meiner Watchlist.

      Schönen Tag wünsche ich dir.

      Liebe Grüße,

      Lisa

      Löschen
  2. Hallo liebe Lisa,
    ich glaube ich habe dir schon mal erzählt, dass ich unzählige N. Sparks Filme gesehen und noch kein einziges Buch von ihm gelesen habe? Ich denke immer wieder darüber nach das mal zu ändern und deine Rezension unterstreicht diesen Wunsch noch einmal. Bis zum Kauf des ersten N.Sparks Buch freue ich mich an deinen schönen Rezensionen. Deine Begeisterung für die Geschichte ist bei mir angekommen. Ich freue mich so sehr, dass du so schöne Lesestunden mit dem Buch hattest <3

    Ganz liebe Grüße
    Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Tanja,

      Ja ich glaub, du hast das mal erwähnt. Das freut mich zu hören. "Mit dir an meiner Seite" solltest du literarisch echt anfangen. Dann kommst du einfach nicht mehr los.

      Schön, dass ich dir dieses Gefühl über die Landesgrenze hinweg übermitteln konnte.

      Ja seine Bücher aber auch solche Bücher im Allgemeinen packen mich immer.

      Liebe Grüße
      Lisa

      Löschen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung (siehe Seitenende) und in der Datenschutzerklärung von Google.