Mittwoch, 12. Januar 2022

[Rezept] Pecan Chews

 



Servus ihr Lieben,

das neue Jahr ist schon voll im Gange und ich möchte unteranderem meine Rubrik "Tatort: Küche", die in letzter Zeit ein wenig eingeschlafen ist, wieder ein wenig Leben einhauchen. Gut, dass ich ein paar Bücher dazu auf dem SuB und auf der Wunschliste hab. 

Heute beginn ich diese Aufgabe mit einem Keksrezept, welches ich in meinem letzten Cozy Crime Buch entdeckt hab. Die Rede ist von den Pecan Chews aus "Das Geheimnis der Schokoladenkekse". 

Wünsche viel Freude beim Ausprobieren und Genießen.


Zutaten:

  • 120g Butter
  • 200g brauner Zucker
  • 2 Eier
  • 1/2 TL Salz
  • 1/2 TL Backnatron
  • 1 1/2 TL Vanille Extrakt
  • 150g fein gehackter Pecannüsse
  • 240g Mehl

Anmerkung: Das ist die Mengenangabe mit der ich gebacken habe. Ich habe die original Mengenangabe halbiert. Damit hab ich ein Backblech voll bekommen. Allerdings hab ich größere Kekse gebacken. 
Mit der doppelten Menge, also der Originalmenge, bekommt ihr laut Buch ca. 9 Dutzend Kekse heraus. 

1 Dutzend = ca. 12 Kekse (zumindest sagt das Wikipedia)


Zubereitung: 

Ofen auf 175 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

  1. Die Butter zerlassen, den Zucker einrühren und abkühlen lassen. 
  2. Die Eier mit der Gabel schlagen und unterrühren. 
  3. Salz, Backpulver, Vanille-Extrakt und Nüsse zugeben und unterrühren. 
  4. Zuletzt das Mehl mit der Masse verkneten. 
  5. Aus dem Teig walnussgroße Kugeln formen und auf ein großes Blech setzen und mit einem Spachtel flach drücken. (den Spatel vorher mit Backspray besprühen.) 
  6. Das Blech mittelhoch einschieben und 10-12 Minuten backen. Eine Minute lang auf dem Blech abgekühlten lassen, dann auf ein Abkühlgitter zerlegen.

Fazit

Da ich noch ziemlich ein Backneuling bin, geht es mir vor allem darum, dass das Rezept leicht umzusetzen ist. Und genau das habe ich hier gefunden. Die Kekse schmecken auch wirklich gut und werde dieses Rezept auch mal bei Gelegenheit wieder ausprobieren.

So, jetzt wünsch ich euch nochmal viel Spaß beim Ausprobieren.

Bis zum nächsten Rezept,

eure Lisa

2 Kommentare:

  1. Liebe Lisa

    Das sieht super lecker und sehr gelungen aus.

    Das Buch habe ich auch gelesen aber aussoertiert, weil es mir einfach zu sexistisch war und permanent Bodyshaming betrieben wird. Schade, die Geschichte an sich wäre sonst sehr unterhaltsam gelesen.

    Aber immerhin sind die Rezepte gut ;-)

    Alles Liebe an dich
    Livia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Livia,

      vielen Dank. Sehr nett, danke. Hat mich zwar beim Kugel formen gefuchst, aber Hauptsache sie schmecken.

      Das Buch an sich war auch nicht gerade meins. Gemessen an die Cozy Crime Bücher, die ich schon gelesen hab, war das nicht ganz überzeugend. Aber bei deinen 2 Punkten kann ich dir auch zustimmen. Ist mir auch aufgefallen. Habs noch im Regal, wegen den Rezepten. :D

      Ende Jänner kommt auch der 2. Teil raus. Den werde ich mir auch anschaffen und mal schauen, was dieser Fall so zu bieten hat. Inhaltlich und rezepttechnisch.

      LG Lisa

      Löschen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung (siehe Seitenende) und in der Datenschutzerklärung von Google.