Samstag, 6. Juli 2019

Hello again Ed Sheeran

Hallo ihr Lieben,

vergangenen Freitag war es endlich wieder so weit. Nach Wien im letzten Jahr machte Ed Sheeran auf seiner "Divide" Tour erneut einen Halt in Österreich. Diesmal in Klagenfurt im Wörthersee Stadion. Natürlich musste ich da auch dabei sein und ich ergatterte Tickets für das Zusatzkonzert am Samstag.

Und ich muss ehrlich sagen, ich habs nicht bereut. Wieder ein phänomenales Konzert mit sehr vielen schönen Momenten.
Die Voracts (Zara Larsson und James Bay) beispielsweise waren wirklich sehenswert. Besonders hervorstach da aber James Bay, der neben seinen Hits ("Hold Back the river" und "Let it go") auch mit seinen neuen Songs, wie "Peer Pressure" oder "Bad" die Menge einheizte.

Aber sobald Ed auf der Bühne war ging die Post erst richtig ab. Es wurde getanzt, geschrien was das Zeug hielt und natürlich zu seinen Liedern mitgesungen. Ich beispielsweise hatte danach keine Stimme mehr. Somit hat Ed sein Ziel, uns die Stimme zu rauben, bei mir zumindest geschafft. Ich bin mir aber auch sicher, dass auch er, wie er es am Samstag gemeint hat, keine Stimme mehr hat.

Jedenfalls war es packend wie immer und ich hör momentan "I don't care" in Dauerschleife.
Er vereint die Menschen und lässt uns für 2 Stunden den Alltag vergessen und das finde ich so faszinierend.
Mir gefällt es einfach, dass er nur mit seiner Gitarre da steht und eine Halle nach der anderen füllt, während andere eine wahre Show machen müssen. Unbedingt wieder.

Mich freut es aber besonders, dass in Klagenfurt solche Events wie Ed Sheeran, Bon Jovi im Juli etc. möglich sind und auch stattfinden. Denn so kann Kärnten auch international an Bedeutung für solche Veranstaltungen gewinnen und weitere Künstler nach Kärnten locken.
Vom wirtschaftlichen Aspekt her brauch ich glaub ich nicht sprechen, denn jede Veranstaltung, sei es ein Konzert, ein Fußballspiel oder ein anderes Highlight, welches Menschen ins Stadion und in die Umgebung Klagenfurt bringt, ist gut für das Land und für die Stadt.
(Entschuldigt, aber die angehende Betriebswirtin geht mit mir durch) :-)

Daher sollte man sich wirklich auf diesen Zweig fokussieren. Für was hat man den ein Stadion?

Ich bedanke mich aber an dieser Stelle auch für die gute Organisation des Veranstalters und "bitte weiter so".

Bis dann,

eure Lisa




Keine Kommentare:

Kommentar posten

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung (siehe Seitenende) und in der Datenschutzerklärung von Google.