Sonntag, 20. November 2016

[Gelesen aber nicht rezensiert] Das Juwel- Die Gabe



Hallo liebe Leser meines Blogs!

Heute möchte ich euch ein Buch vorstellen, welches ich zwar gelesen habe, aber nicht darüber geschrieben habe.

Diesmal möchte ich euch meine Meinung zu "Das Juwel-Die Gabe" mitteilen.

Der Grund warum ich zu diesem Buch keine Rezension geschrieben habe ist, weil es zum einen ein Fantasyroman ist und somit eigentlich nicht in mein Beuteschema passt und ich mich eigentlich nur daran probieren wollte.

Den Grund warum ich dieses Buch schlussendlich gekauft habe, war das Cover. Ich fand das "schwache" Mädchen umhüllt von pinken Tüll so schön und hab im ersten Moment eigentlich nicht gecheckt, in welches Genre dieses Buch gehört. Nachdem ich auch den Klappentext gelesen habe, fand ich das Buch noch genauso spannend. Ich hatte einfach das Bedürfnis zu wissen, wie es mit Violet weiter geht.

Kurz und knapp: Ich mochte es. Ich beendete das Buch glaub ich innerhalb 3 Tage. Die Geschichte hat mich gefesselt und nur so über die Zeilen fliegen lassen. Ich hab auch die Komponente der Fantasy, also die Gabe, die Violet hat, sehr genossen und diese Komponente fand ich auch nicht zu übertrieben oder besser gesagt, sie kam nicht zu übermäßig oft vor.
Ich fand es auch sehr tragisch, was mit den anderen beiden Mädchen passiert ist. Sie waren so mächtig, doch durch ihr Alter konnten sie nicht mit ihrer mächtigen Kraft zurechtkommen.
Im Vordergrund stand dann eher eine verbotene Liebe. Das Geheimnis zu wahren und einfach dem alltäglichen Trott zu folgen, anstelle auszubrechen.

Besonders Violet und Raven habe ich ins Herz geschlossen. Für mich sind die zwei, das perfekte Team. Er will ihr helfen aus dem Palast zu fliehen und so vor ihrer Aufgabe und Violet sieht ihre Familie vor sich, wie sie in Armut leben und sie selbst im Schloss.

Die Autorin hat meiner Meinung nach auch die Mutter sehr gut dargestellt. Sie will immer nur das Beste für ihre Kinder und steckt dabei für sich selbst zurück. Hochachtung.

Zusammengefasst muss ich sagen, dass ich es wirklich genossen habe und vielleicht schon zu Weihnachten den 2. Teil lesen werde.

Bildquelle: Amazon


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen