Dienstag, 6. Juni 2017

[Rezension- review] Fußballmütter










Titel: Fußballmütter
Verlag: Wunderlich Verlag
Autor:  Hanna Dietz
Preis: 15,50€ (österreichische Buchhandlung)

Interesse? Dann jetzt hier bestellen!


Klapptext:

Fußball ist für einen kleinen Jungen das A&O in seiner Kindheit. So auch bei Carolins Sohn Luis. Er möchte nichts sehnlicheres als seine Idole kennenlernen und erfolgreich in einem Verein spielen.
Eigentlich ein fades Hobby für die Mutter. Denkste. Denn dann taucht die Neue von Carolins Ex und ihr Sohn auf und plötzlich ist auch Carolin Feuer und Flamme für diesen Sport.

Gestaltung:


Dieses Buch hat ein zur Geschichte passendes Cover. Es zeigt die Schuhe beziehungsweise Füße von Fußballspieler und mittendrin ist eine Frau mit High Heels. Ich muss aber schon sagen, dass das Cover irgendwie lustig aussieht, da man normalerweise mit schicken Schuhen nicht auf den Fußballplatz kommt. Hier merkt man ungefähr, welchen Status die Charaktere in diesem Buch haben.

Den Titel mag ich. Er ist zwar nicht ganz so speziell, aber dennoch einprägsam und sagt auch alles aus, was dieses Buch zu bieten hat.

Gibt nix zu meckern.

The cover fits to the story. It shows shoes or feet of many soccer players and between two of them stands a woman with High Heels. I think, it looks funny, because you don’t go to a soccer game with these shoes. Normally. So you know, which status these characters might have in this book,

The title is great. It is simple, but effective. I haven’t anything to criticise.



Charaktere:




Carolin: Sie gefällt mir besonders im letzten Teil des Buches. Ihr Wille und Mut sich endlich gegen ihren Exmann vorzugehen. Einfach nötig und mutig. Mir hat auch ihre Art überzeugt. Wie sie sich für ihren Sohn Luis einsetzt und für ihn sogar auf den Fußballplatz kommt, einfach schön.

Konstantin: Einfach ein Kotzbrocken. Ihn mochte ich von Anfang nicht. So unsympathisch. Als ob er wirklich glaubt, dass man mit Geld ein Kind kaufen könnte. Einfach widerlich. Ihn möchte ich echt nicht als Vater haben, aber ich muss zugeben ein guter Gegenspieler für die Protagonistin.


Carolin: I love her in the last part of the book. She really wants to win against her ex-husband. She is really brave. Her kind of behaviour convinced me. The way she protects her son Luis is really cool.

Konstantin: Just horrible. I don’t like him. He really thinks he can buy his child with all the new stuff. I don’t want to be his daughter. But he is a great opponent for the protagonist.





Meine Meinung:



Ein herzliches Dankeschön an den die nette Pressereferentin des Rowohlt Verlags, die mich kontaktiert und mir dieses Buch als Rezensionsexemplar angeboten hat. Vielen Dank.



Dieses Buch ist für alle Fans von Hanna Dietz, allen die eine Begeisterung für den Sport Fußball aufbringen können und für alle, die eine unterhaltsame Geschichte suchen.

Nach einer Geschichte über die Vernarrtheit des Mannes beim Grillen, kommt jetzt Hanna Dietz mit dem Thema Fußball um die Ecke. Eine total andere Richtung. Mir gefällt grundsätzlich, dass die Autorin sehr viel auf das Thema Verein beziehungsweise Zusammenhalt in einem Verein eingeht. Als Vereinsmitglied weiß ich natürlich, wie schwer es ist, dass alle an einem Strang ziehen. Dies hat die Autorin sehr gut beschrieben. Gefällt mir.

Aber auch die verzweckte Beziehung zwischen Carolin und Konstantin ist für mich sehr unterhaltsam. Diese Gegensätze zwischen den beiden ließ mich echt oft fragen, wie diese es geschafft haben überhaupt zu heiraten. Genau diese Unterschiedlichkeit macht in diesem Fall wieder die lustigen Konversationen aus.

Im speziellen heißt das, dass mir der Schreibstil wieder gut gefallen hat. Interessante Geschichte herauszufinden, wie aus einer mittelmäßigen Fußballtruppe ein gewinnendes Team wird. Die Gespräche der Protagonisten sind wieder unterhaltsam formuliert und man hat einfach Spaß dran dieses Buch zu lesen.

Wenn ich aber ihr letztes Buch, welches ich auch rezensiert habe, mit diesem vergleiche, muss ich leider sagen, dass mir „Schatz, brennt da grad was an?“ um eine Spur besser gefallen hat. Da sind die Dialoge und auch die Beschreibungen um ein Haar komischer und einfach nur zu lachen.  Dieses Buch ist deswegen nicht schlechter, aber der Funke ist hier leider nicht ganz übergesprungen.

Ich denke auch, dass Hanna Dietz eher eine Geschichte geschaffen hat, die jetzt nicht zu sehr auf Comedy ausgerichtet ist. Hier bin ich überzeugt, dass die Autorin auf unterhaltsame Weise das Thema Freundschaft, Teamfähigkeit und Zusammenhalt in einem Verein ansprechen will. Meiner Meinung hat sie das wirklich gut geschafft.

Zum Schluss muss ich noch betonen, dass ich dieses Buch wirklich gern gelesen habe. Es mag zwar arg klingen, wenn ich sage, dass es nicht so lustig war wie das Vorgängerbuch, aber es ist auf seine Art und Weise wieder Einzigartig.





At first, thank you to the nice woman of Rowohlt Verlag who contacted me and provided this book for me. Thank you.

This book is a great one for fans of Hanna Dietz, all people who love soccer and for all, who want a funny and enjoyable story.

After a story about grilling, Hanna Dietz comes with the topic soccer. Totally a different corner if you ask me. I like the topic in general. She writes about being in a club and especially the teamwork and team spirit in such a club. I am a member of a club too, so I know what she is writing about and I know how important teamwork is. So, I think, Hanna Dietz did a great job when she described it.
But I also like the relationship between Carolin and Konstantin. I asked myself: Why did they marry? They have no things in common. So why? But this differences between them make their conversations so special and funny.

Let’s go into detail. I like the writing style. It is great to see a story about forming a bad soccer team into a great successful one. The conversations between the protagonists are enjoyable written and so you might not be bored by it.
But when I compare her last book, which I reviewed too, with this one then I have to say, that I like “Schatz brennt da grad was an?” a little bit more. The dialogues are funnier and the description of everything is a little bit better. So this book here is not bad actually, but I prefer the last one.

I think Hanna Dietz created a story, which focus is not on comedy. I am convinced, that the author wrote a book about friendship, teamwork and team spirit. But bear in mind the "love" aspect as well. She just did it in a funny way. My opinion here is, that she did a great job.


At the end: I enjoyed reading this book. I think it seems to be harsh, when I say, that this book is not as funny as the last one, but it is special in its own way.


Fazit:


Ein unterhaltsamer Roman, der viele helfen würde Zusammenhalt zu lernen. Dabei geht es in einem Verein nur um Teamfähigkeit. Kann es nur immer wieder sagen: Ich empfehle es. Es ist genau das Richtige für entspannte Lesestunden.  


Ich gebe 5 Herzen. Es ist nicht ganz ein Pageturner, weil eben ein wenig schwächer war als „Schatz, brennt da grad was an?“, aber dennoch so gut, dass ich 5 Sterne geben kann.


 An enjoyable novel, where you can learn about teamwork in a club. So in a club the most important thing is teamwork and its spirit. I just repeat it: I recommend it to you. It is the right thing for enjoyable reading hours.



I give 5 hearts. It is not my pageturner, because it is a little bit weaker than “Schatz brennt da grad was an?”, but it is great. So I give 5 hearts.




                                                         


Hat dich meine Rezension neugierig gemacht? Dann bestelle das Buch hier: Zum österreichischen Onlineshop











Bilderquelle: Morawa

                                           

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen