Dienstag, 31. Januar 2017

Tagebucheintrag #4- Buchvorstellung "Auseinandergelebt"- Florian C. Booktian


Liebes Tagebuch!

Heute möchte ich dir ein Buch ans Herz, an welchem ich indirekt auch mitgemacht habe.

"Auseinandergelebt" ist das neue Buch von Florian C. Booktian und es handelt von Leon, der seit  dem Tod seiner Mutter alles falsch zu machen scheint. Die Beziehung zu seiner Freundin Carina scheint in die Brüche zu gehen, arbeitsmäßig läuft es auch nicht gerade rosig und dann kommt noch Otis, sein Freund, der gerade aus dem Gefängnis entlassen wurde und Carinas Schwester Bea, eine Trickbetrügerin, dazu. Eine wahre skurrile und spannende Geschichte. 


Wie es dazu kam?



Wie ihr bestimmt wisst, habe ich-wenn ich mich nicht täusche, letztes Jahr eines seiner Bücher rezensiert und daher entstand eigentlich der Kontakt.
Eines Tages bekam ich eine Email von Florian, die eigentlich nicht an mich gehen adressiert war. Dann hat er mich einfach gefragt und ich habe zugesagt und so wurde ich eine von zehn Testlesern.

Für mich war es einen neue Erfahrung. Ich war bis jetzt ja nur das Rezensieren gewöhnt und hatte noch keine Erfahrungen am Mitentscheiden beziehungsweise direkten Einfluss auf die Geschichte.
Es war eine tolle Erfahrung für mich und ich bin gespannt auf das nächste Buch, an dem ich vermutlich auch wieder als Testleser mitarbeiten darf.
An dieser Stelle, vielen Dank für dein Vertrauen Florian.

Aber nun zum Buch. Mir hat es einfach gut gefallen. Ich fand es spannend, ein wenig romantisch und vor allem der Humor ist auch in diesem Buch vorhanden. Dieser hat mir hier besonders gut gefallen. Wenn ich dieses Buch jetzt so bewerten müsste, würde ich diesem Buch 4 Killerherzen geben.
Also ein relativ humorvoller und interessanter Roman. Kann ihn nur empfehlen.

Hier zur Info.

Bis dann und danke dir liebes Tagebuch.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen