Donnerstag, 22. September 2016

[Rezension- review] Dark love- Dich darf ich nicht lieben







Titel: Dark love- Dich darf ich nicht lieben
Verlag: Heyne Verlag
Autor: Estelle Maskame
Seitenanzahl: 464 Seiten
Preis: 9,99€ (Verlag)
Quelle

Klapptext:


Die 16-jährige Eden ist genervt: Sie soll den ganzen Sommer bei ihrem Vater verbringen, der eine neue Frau geheiratet hat. Immerhin wohnt er in Los Angeles, und so hofft Eden auf heiße Nachmittage am Strand und coole Partys. Nie jedoch hätte sie sich träumen lassen, was sie dort erwartet: nämlich ihr absolut unmöglicher neuer Stiefbruder, der 17-jährige Tyler. Der pöbelt sich durch die gepflegte Willkommensparty, beleidigt alle, inklusive Eden, und zieht türenschlagend wieder ab. Eden ist zugleich abgestoßen und fasziniert von ihm. Denn seine smaragdgrünen Augen verraten, dass irgendwo in ihm eine sehr verletzliche Seele ist, die sich mit extrem grobem Äußeren panzert. Und auch Tyler scheint wider Willen von Eden angezogen zu sein …


Gestaltung:



Ich habe mich in das Cover verliebt. Dieses Cover ist einfach unbeschreiblich schön. Da ich schon mal in Los Angeles war, weiß ich, dass es dort wirklich so schön ist, wie das Cover vermuten lässt. Natürlich finde ich gut, dass dieses Cover Tyler und Eden zeigt, wobei es mich nicht stört, dass Tyler da nicht smaragdgrüne Augen hat. Die blauen Augen finde ich aber auch sehr anziehend. Da die Schrift auch in dem lila Farbton gehalten wurde, ist das Gesamtpaket „Gestaltung“ echt unglaublich schön und gut gelungen.


Den Titel müsste ich nicht erklären, denn er müsste sehr eindeutig sein. Tyler darf Eden nicht lieben, da sie Stiefgeschwister sind.



I am in love with this cover.  This cover is so beautiful. I spent two weeks near Los Angeles and so I know how beautiful this city is. It’s like it looks on this cover. I also like, that this cover shows Tyler and Eden, I don't really care that his eye colour is different. In the book his eyes are emerald green. I also love these blue eyes. The writing is purple so the package of „Design“ is really lovely.


I think I have not to explain the title, because it must be clear. Tyer must not love Eden, because they are stepsiblings. 

Charaktere:



Eden: Das witzige ist, ich kann mich total in sie hineinversetzen und in allen Belangen identifizieren. Sie ist demnach eine gute Protagonistin, die es eigentlich hasst den Sommer bei ihrem Vater verbringen zu müssen. Eden ist wirklich speziell.



Tyler: Ganz ehrlich? Er ist einfach wow. Durch die Beschreibungen seines Aussehens und auch seines Charakters kann ich mir dann ungefähr einen Tyler vorstellen und ich muss echt sagen, dass mir das Ergebnis gefällt. Klar hat er Drogen genommen, doch es gehört zu einen Bad Boy leider dazu oder? Aber mich freut es, dass er sich davon losreißen konnte.




Eden: It is funny, that I can understand her in all situations. So she is a great protagonist. She doesn’t like to spend her summer with her dad. So Eden is special.



Tyler: Do you want the truth? He is just amazing. Through the description of his appearance and his character I can imagine him and I have to say I like the result. He is really handsome. Sure he has problems with drugs, but this belongs to a bad boy, doesn't it? But I like, that he doesn’t take drugs any more.

Meine Meinung:


Ich habe mich mal wieder mal von einem Hype anstecken lassen und mir dann bei Amazon das Buch bestellt. Ich musste es mir einfach bestellen, weil ich auch das Cover total entzückend und den Klappentext interessant fand. Dass die Protagonisten Stiefgeschwister sind, macht das Ganze irgendwie speziell.

Warum geht es in diesem Buch eigentlich? Wie schon erwähnt verlieben sich Tyler und Eden ineinander. Eden verbringt den Sommer bei ihrem Vater und seiner neuen Familie. Darunter ist dann auch ihr ein Jahr älterer Stiefbruder Tyler. Von ihm geht eine gewisse Spannung aus, die auf Eden wie magisch ist. Kann diese Beziehung klappen? Werden die Gefühle und die Anziehungskraft oder die Vernunft siegen?

Allein schon die Idee, die die Autorin damals mit 13 Jahren hatte, fand ich genial. Inzwischen ist sie 18 Jahre alt. In gewissen Bereichen merkt man allerdings, dass die Autorin zum Zeitpunkt des Schreibens noch sehr jung war. Möchte jetzt dies nicht als negativen Punkt darstellen. Ist nur eine Feststellung.

Am besten gefielen mir die Streitereien zwischen den beiden. Man konnte die Spannungen richtig spüren. Als der erste Kuss kam, hatte ich ihn nicht in solch einer Szene erwartet. Wirklich überraschend.

Den Schreibstil kann ich teilweise als altersentsprechend beschreiben. Da die Autorin ja sehr jung war als sie die Trilogie begann kann man eigentlich nicht den riesengroßen Wortschatz erwarten, wie es ein Erwachsener hat. Was sie allerdings aus der Idee gezaubert hat, fand ich spitze. Ich ziehe meinen imaginären Hut vor ihr.

Was ich aber schade fand war, dass ich keinen Einblick in die Sichtweise von Tyler bekam. Dann wäre es sicherlich perfekt geworden. Ich freue mich nämlich gerne über zwei Perspektiven bei Liebesgeschichten.

Jedenfalls kann ich den zweiten Teil kaum erwarten.



There is a hype about this book and so I ordered it on Amazon. I also had to order it, because the cover is so amazing and the short description is great. The protagonists are stepsiblings so this is also the highlight of this book.

What is this book about? Like I said before Tyler and Eden are stepsiblings.  Eden spends her holidays in LA, where her father and his new family live. To the new family also belongs Tyler. When he is in the room with Eden there is always a tension and this tension is so magical for Eden. Does this relationship go on? Will the feelings and the tension win against rationality?

The idea behind it, which a 13 years old girl had is great. Today the author is 18 years old. In some sections you notice, that she was very young when she wrote this book. But it is not a disadvantage.

I liked the disputes between them. You can feel the emotions, which were in the room. When they had their first kiss, it was very unexpected for me. Great.

I can describe the writing style as according to age. Like I said before, the author was very young when she started writing this trilogy. So you cannot expect from her a huge vocabulary. But what she did was amazing. I raise my imaginary hat to her.

Unfortunately, she didn't write a separate perspective with Tyler’s thoughts. Then it would be perfect. You know, that I love various perspectives in love novels. Anyway I can’t wait to read the second book.




Fazit:



Ein wirklich gutes Buch. Das ist ein guter Anfang für die Trilogie. Ich empfehle es jeden der für den Sommer lockere Bücher möchte. Ich werde die Trilogie auf jeden Fall zu Ende lesen und freue mich schon, wenn sie im Regal vollständig steht.  Ich gebe 5 Herzen.



A really good book. It is the beginning of a trilogy. I really can recommend it for the summer. I want to read all three books and I look forward, when they stand in my shelf. I give 5 hearts.











                                                         

                                           

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen