Samstag, 4. Juni 2016

[Rezension- review] OMI




Titel: Omi
Verlag: S. Fischer Verlag
Autor: Stephen King
Seitenanzahl: ca. 50 Seiten
Preis: 0,99€ (Verlag)
Quelle




Klapptext:


Der 11-jährige George soll, während seine Mutter seinen großen Bruder im Krankenhaus besucht, auf seine blinde Großmutter aufpassen. Ihm ist nicht ganz wohl bei der Sache, hat ihm die stark übergewichtige Frau doch schon früher Angst gemacht. So richtig unwohl wird ihm aber erst, als seine Omi plötzlich stirbt ...


Charaktere:

George: Er ist 12 Jahre alt. Meiner Meinung nach, kann man mit 12 Jahren schon alleine zu Hause bleiben. Für ihn allerdings ist es ein Horror, da seine Oma für ihn wie ein Monster ist.

Ein mutiger kleiner Junge, dessen Ängste ich in dem Alter verstehen kann.

George: He is 12 years old. My opinion is, that you can stay at home alone with 12 years, but I understand his thoughts about his grandmother. He is just a young boy who is very fearless.




Meine Meinung:


Erstmal vielen Dank an den Heyne Verlag für die Bereitstellung eines Rezensionsexemplars.
Wie ich euch schon in meinem Tagebuch informiert habe, veröffentlicht der Verlag am sogenannten „Montag ist Kingtag“ Kurzgeschichten des Autors Stephan King.
Ich habe mich riesig gefreut, zumal ich noch kein Buch des Autors gelesen habe.

Es geht um einen Jungen, der allein mit seiner Oma zu Hause ist. Dieser Knabe hat allerdings ein wenig Angst vor seiner Großmutter und möchte am liebsten keine Zeit mit ihr verbringen.

Ich fand die Geschichte nur gruselig. Es kam bei mir noch nicht vor, dass ich beim Lesen Gänsehaut bekam. Dieses Buch schaffte es allerdings. Gratulation dafür.
Ich versuche kurz zu beschreiben, was mir so gut gefallen hat, wobei ich so gut möglich verhindern möchte, dass ihr gespoilert werdet.
Die Gedanken von George fand ich sehr spannend fast ergreifend. Man merkt halt, dass er durch die Fettleibigkeit und Blindheit seiner Oma große Angst vor ihr hat. Das fand ich sehr gut.

Den Schreibstil von Stephan King fand ich super. Auf zirka 50 Seiten zaubert er Spannung und Ängste hin. Ich bin davon nur beeindruckt.
Wie schon erwähnt, habe ich noch kein Buch des Autors gelesen, da ich nicht wusste, wie sehr mich seine Bücher packen und 2 Wochen danach beschäftigen werden.

Da mir diese Kurzgeschichte aber sehr gut gefallen hat, werde ich mich auf ein sogenanntes „King Experiment“ einlassen und mir sein aktuelles Buch „Basar der bösen Träume“ in den Sommerferien holen und mein Angst-bzw. Schauderlimit erkunden.

Zusammenfassend: Eine coole Aktion des Verlages und eine überzeugende Kurzgeschichte.



At first a massive thank you to Heyne publisher for providing an ebook for me.
I informed you in the last diary, that the publisher has a campaign called “Montag ist Kingtag”. Therefore the publisher publishes short stories by Stephan King.
I was happy to get the chance to read this book, because I have never read a book of him.

There is a boy who is alone at home. His mother was not in the house, only his grandmother who needs help. He is afraid of being at home alone with his grandma. He doesn’t want to spend time with her.
I just like the story: I was afraid and I got goose bumps. I have never got goose bumps. So congrats to the author.
I am going to try to talk about the story itself, but it is difficult not to spoil you, because the story is very short.
I like the thoughts of George. It was just exciting. You will notice, that he is afraid, because his grandmother is obese and blind. I think it is the main thing of this story.

I like the writing style of Stephan King. On 50 pages he conjures tense and fear. I am just impressed.
I have never read a book from him before, because I didn’t know, whether I like the story and the writing style and how much his books will move me two weeks after finishing them.

I like this short book, so I will do an experiment called “King experiment”, whether I would like to read his latest book. I will start in the summer holidays.

Summing up: A great campaign of the publisher and a convincing book.


 




Fazit:


Da dieses Buch nur als ebook erhältlich ist und es hier um eine Kurzgeschichte handelt, die weniger als 100 Seiten hat, habe ich den Abschnitt „Gestaltung“ weggelassen.


Ich kann dieses Buch jeden empfehlen, der kurze Geschichten mag, der Fan des Bestsellerautors ist und auch die Aktion des Verlages mag.


Für mich ein wirklich gutes Buch. Danke nochmal.


Ich gebe meinen Pageturner.



This book is a short story and is just available as an ebook so I don’t talk about design.


I can recommend this book to everyone who likes short stories, is a fan of the author and likes the campaign.


For me it was a great book.


I give my pageturner.














                                                         

                                           

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen