Dienstag, 14. Juni 2016

[Rezension- review] Die Kronzeugin




Titel: Die Kronzeugin
Verlag: Traumwelt Verlag
Autor: Stefan Bouxsein
Seitenanzahl: ca. 360 Seiten
Preis: 12,00€ (Amazon)
Quelle




Klapptext:


Hauptkommissar Paul Lemgo tritt seine neue Stelle bei der Frankfurter Mordkommission an. Sein erster Weg führt ihn in ein Edelrestaurant, dessen Inhaber von einem Auftragskiller aus Sizilien gefoltert und umgebracht wurde.
Der ehemalige Hauptkommissar Steffen Siebels erhält von einer geheimnisvollen Frau seinen ersten Auftrag als Privatdetektiv. Er soll einen kleinen Jungen aufspüren, der angeblich von der Mafia entführt wurde. Um den Job zu erledigen, braucht er die Hilfe von seinem Ex-Kollegen Till Krüger vom LKA. Siebels und Till finden wieder zusammen und stoßen auf brutale Zuhälter und skrupellose Waffenhändler während Paul Lemgo plötzlich mit dem italienischen Auslandsgeheimdienst konfrontiert wird.
Aber erst als der Killer erneut zuschlägt, finden Siebels, das LKA und die Mordkommission zusammen und entdecken die Zusammenhänge zwischen der Entführung und dem Mord. Die Rolle der Auftraggeberin von Siebels wird dabei immer mysteriöser.
  


Charaktere:


Herr Lemgo: Er ist mir jetzt grad sympathisch aber auch nicht unsympathisch. Er hat einfach seine eigenen Methoden zu arbeiten. Meist sind sie vielleicht ein wenig nicht polizeikonform.  Dass er eine schwierige Zeit hinter sich hat, hat mich aber wiederum berührt.


Siebels: Ihn fand ich gut. Er hat nichts Verlernt, als er den Beruf gewechselt hat. Wie er sich für seinen Sohn sorgt fand ich ganz süß. Als Privatdetektiv taugt er aber auch etwas.


Lemgo: I like him. He didn’t lose his knowledge, when he changed his profession. The time when he looked after his son was great. But he is also a great detective.

Siebels: He isn’t very nice. He has his own methods of working and solving a case. Sometimes they are not very good for the police. He had a difficult time so this was a thing, which moved me.




Meine Meinung:


Vielen lieben Dank an den Traumwelt Verlag, der mir ein ebook zu Verfügung gestellt hat. Es hat mich wirklich gefreut, dass ich das Buch lesen durfte.
Das Thema dieses Buches ist eigentlich ein heikles: Mafia. Willkommen in Italien. Ein Restaurantbesitzer wird getötet. Eigentlich gar nicht so arg oder? Der Tote besitzt aber auch noch ein Bordell, welches für die Mafia als Erstaufnahmezentrum für den Menschenschmuggel fungiert. Ein wirklich spannender Fall für den Detektiv Siebels und seinem Freund Till, der beim LKA arbeitet.

Wie man schon sicherlich bei dem ersten Absatz erkennen kann, gefiel mir die Geschichte. Ein Mord ist schlimm aber die Mafia ist ein anderes Kaliber und somit schlimmer. Das macht der Reiz dieses Buch zu lesen.
Eine negative Sache habe ich allerdings zu bemängeln. Ich weiß jetzt aber nicht, ob das bei anderen E-reader auch so ist, aber bei mir waren die Perspektivenwechsel sehr eng zusammen. Da musste ich gedanklich voll anwesend sein, wenn ich das Buch lesen wollte, da ich mich sonst nicht mehr ausgekannt hätte wer jetzt was tut.

Den Schreibstil fand ich wirklich amüsant. Es ging zur Sache. Dass die Mafia nicht zimperlich ist kann glaub ich jeder bestätigen.  Es gab sehr viele Wendungen, die es dem Leser erleichtern die Geschichte mit Spannung mitzuerleben.

Was mich leider noch ein wenig verwirrt hat waren die Zuständigkeiten der Beamten. Ich habe immer am Anfang den Beamten der Mordkommission und den vom LKA vertauscht.

Ansonsten top.

Massive thank you to Traumwelt publisher, which provided a book for me. I was pleasured to read it.

The topic of this book is a special, dangerous one: mafia. Welcome in Italy. The boss of a restaurant was murdered by someone. For me it is not so special, but he owns a bordello, which is very interesting for the mafia. A case for the Siebels, a detective and Till who works at LKA.

I think you will notice, that I like the story. A murder is horrible, but in contact with mafia it is amazing. This was the reason for me to read this book.

I have a negative point, but I don’t now, whether it affects only my tolino or if it's an issue for all e-readers.  The changes of the perspectives were too close together. So I have to think all the time, because I don’t want to miss a thing.

I like the writing style. The mafia isn’t very fussy. It has many turnings, which makes it easy for the reader to find this story exciting.

It confused me, because there are many policemen who are or were at LKA so at first I interchanged the policemen of LKA and homicide.

Anyway very good.





Fazit:


Ein wirklich spannender Krimi. Die Mafia hat ja an sich schon etwas Bedrohliches. Ich habe es wirklich genossen dieses Buch zu lesen.

Ich empfehle es jeden, der Krimis mag und Fan der Reihe ist.

Ich gebe 5 Herzen.


A great crime novel. The mafia has something dangerous on it. I enjoyed reading this book.


I recommend it to everyone who is fan of this series.


I give 5 hearts.
















                                                         

                                           

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen