Sonntag, 17. Januar 2016

[Reading around the world Challenge] Österreich







Grias eich!

Es freut mich, dass die 1. Station dieser "Reading around the world Challenge" Österreich ist und aus diesem Grund möchte ich euch mein Heimatland näher bringen.

Zuerst mal mit geografischen Fakten und dann ein wenig über meinen Bezug zu Österreich. Los geht's.

Fläche und Einwohner:

Österreich hat 8,5 Millionen Einwohner und erstreckt sich über ca. 84.000,00km.
996 wurde Österreich erstmals urkundlich erwähnt. Damals mit dem Namen Osterrichi.

1156 war Österreich ein eigenständiges Herzogtum. Ab 1867 wurde Österreich eine Doppelmonarchie Österreich-Ungarn.

Nach dem Zweiten Weltkrieg bekam das Österreich ihre heutige Form. Heute kann Österreich in 9 Bundesländer eingeteilt werden. Seit 1995 ist mein Heimatland Mitglied der Europäischen Union.

Die Nationalhymne heißt Land der Berge , Land am Strome. Paula Preradović hat den Text für dieses Lied verfasst. 

Bräuche und Kultur:

Wie schon erwähnt hat Österreich 8,5 Millionen Einwohner. Die regionalen Amtssprachen sind dafür sehr unterschiedlich. Zum einen hat man Deutsch als Amtssprache auf der anderen Seite hat man Kroatisch, Slowenisch und Ungarisch.

Die Bräuche werden von den heimischen Vereinen aufrecht erhalten. So gibt es zum Beispiel das Kufenstechen, den Fasching. Aber die Bräuche gibt es auch in der Schnitzerei, verschiedensten Trachten und in der Dichtung.

Hauptstadt:

Die Hauptstadt Österreichs ist Wien. Da Österreich in 9 Bundesländer aufgeteilt ist, hat jedes Bundesland sein eigenes Wahrzeichen. Wien als Bundeshauptstadt hat den Stephansdom. Kärnten den Lindwurm und Tirol das Goldene Dacherl.


Meine derzeitige Lektüre:

In dem Buch „Kärntner Rache“ kommen Villach und Klagenfurt hauptsächlich vor.

Villach ist sehr bekannt für seinen Villacher Kirchtag, der sehr viele Menschen in die Innenstadt von Villach lockt.

Klagenfurt als Landeshauptstadt hat vieles zu bieten. Ein Besuch beim Lindwurm ist eigentlich ein Fixpunkt bei Touristen.

Aber nach Velden kommen im Sommer auch sehr viele Menschen, denn dort wird seit Jahren die Body Painting WM ausgetragen.

Vermutlich größte und auch mein heißer Tipp bei den Buchhandlungen:

Die wohl bekannteste Buchhandlung ist die Morawa Buchhandlung in Wien. Wenn ich in Wien bin, komme ich immer gern dorthin. Mich überzeugt das große Sortiment. Nicht nur alle Genres kann man dort kaufen, sondern auch viele Bücher kann man dort auch in ihrer Originalsprache ersteigern. Auf ihrem großen Areal finde ich immer was.


Bekannteste Schriftsteller:

Ein großer Schriftsteller war Stefan Zweig. Sein größtes Werk war „Sternstunden der Menschheit“, welches man 1927 veröffentlichte.

Joseph Mohr war ein Dichter der in Salzburg geboren wurde. Sein größtes Werk war eigentlich der Text zu dem wohlbekanntesten Weihnachtslied der ganzen Welt: Stille Nacht. heilige Nacht.

Ingeborg Bachmann geboren 1926 in Klagenfurt war eine der bedeutendsten Schriftstellern Österreichs. Nach ihr benannt ist auch ein Preis, der jedes Jahr an einen der Bewerber verliehen wird.

Wie ihr seht Österreich ist voll mit großartigen Schriftstellern.


Mein Lieblingsautor:

Hm. Schwer zu sagen, aber ein Autor kommt mir hier gleich in den Kopf: Joe Fischler. Der Tiroler, der mit der Veilchen Krimireihe große Erfolge feiert wäre mein Lieblingsautor. 


Mein letztes gelesenes Buch aus diesem Land:

Bevor ich mit dieser schönen Challenge begonnen habe, war mein letztes Buch auch von Joe Fischler. Ich hab „Veilchens Feuer“ eigentlich als letztes gelesen.  


Mein Bezug:

Eigentlich ist mein Bezug zu diesem Land nicht schwer zu erkennen. Ich bin in Österreich geboren, wohne auch in diesem kleinen aber feinen Land und kann mir ein Leben ohne Kärntner Kasnudln, und all den wunderschönen Seen und Berge gar nicht mehr vorstellen. 



Zum Schluss hoffe ich, dass euch der kleine Einblick in Österreich gefallen hat und es ein guter Auftakt für das Jahr 2016 ist. Nun freu ich mich aber auf das nächste Land.

Nächster Halt: Deutschland

Pfiat eich ihr liabn Leit. 




Quelle: Wikipedia
Quelle: Wikipedia





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen