Mittwoch, 24. Juni 2015

[Rezension - review] Blutrune






Titel: Blutrune
Verlag: 
Autor: Karina Reiß
Preis: 3,49€ (Amazon)
Quelle



Klapptext:


Eine Welle von Schuldgefühlen überrollte Konstanze und drohte, sie in einen klaffenden Abgrund zu spülen. Die Verzweiflung schnürte ihr die Kehle zu und verursachte tief in ihrem Inneren einen brennenden Schmerz. Dann erinnerte sie sich an die Worte ihrer Freundin: Du musst unbedingt Schlimmeres verhindern.” 

Die ehrgeizige, aber schüchterne Jurastudentin Konstanze lernt auf einer Grillparty den charmanten Robert kennen und versteht sich auf Anhieb mit ihm. Doch nur kurze Zeit später deckt sie seine wahre Identität auf und findet sich in einem Netz aus Gewalt und Intrigen wieder. Ihr Traum, Staatsanwältin zu werden, scheint zerstört zu sein, und ihr Leben liegt in Trümmern vor ihr. Bei dem Versuch, ein schreckliches Attentat zu verhindern, gerät sie schließlich selbst in Lebensgefahr.


Gestaltung:


Als ich das Cover gesehen habe, dachte ich mir was das für ein komisches Cover ist. Ich kannte auch den Ausdruck „Rune“ nicht. Doch dank Google weiß ich jetzt, dass Runen alte Schriftzeichen der Germanen sind.

Ach ich schweife ab.

Jedenfalls ist das Cover zwar „blutig“ aber es löste keine Reaktion bei mir aus. Es war leider nicht meins.


Zum Titel: Nachdem ich nun weiß, was Runen sind, finde ich den Titel passend zur Geschichte. 



When I saw the cover for the first time I thought: What is that? It is a crazy and untypical cover. I also didn’t know the expression “rune”. Thank google I know it now. If you don’t know: runes are old characters of the Germanic peoples.

Sorry I don’t keep focused.

Anyway the cover is “bloody” but there is no reaction of myself. It isn’t my liking.

To the title: After I know what rune means, I think this title fits to the story.


Charaktere:


Konstanze: Sie ist die Jurastudentin die zu neugierig ist. Mithilfe den Unterlagen ihrer Freundin kann sie ein großes Unheil verhindern. Die junge Frau ist sehr mutig, was sie im Gerichtssaal unter Beweis stellt.

Sabrina: Sie ist die Freundin von Konstanze und sie bringt Konstanze mit zu der verhängnisvollen Party. Die junge Frau ist aber auch in Konstanze verliebt. Die Liebe wird allerdings nicht erwidert.


Robert: Er ist rechtsorientiert obwohl er am Anfang sehr sympathisch rüberkommt. Er plant einen Anschlag auf ein Altersheim. Der Anschlag auf die Mensa der Uni war nur ein Probelauf.



Konstanze: She studies law and she is very curious. She can prevent a misery with the documents of Eva. She is very brave, which you can read in the scene in the court room.

Sabrina. She is the best friend of Konstanze and with her she goes to a party in the wood. The young lady is in love with Eva. But Konstanze doesn’t love her.

Robert: He is very violent but at first he was sympathetic. He plans an attack on a nursing home. The attack on the eating room of the students was just a training.

 



Meine Meinung:


Zuerst ein riesiges Dankeschön an die Autorin, die mir dieses Buch zu Verfügung gestellt hat.

Ein unerklärlicher Tod, eine Rune, ein paar Studenten und eine Party. Das alles verbindet die Autorin und gibt es in diesem Buch wider.

Alles beginnt mit dem Tod von Sabrinas Mutter. Sabrina ist die beste Freundin von Konstanze, die Jura studiert. Sabrina schleppt sie auf eine Party im Wald, wo sie den jungen sympathischen Robert kennen. Er ist eigentlich nett. Doch warum warnt Sabrina Konstanze vor ihm?
Nachdem die junge Studentin das Tattoo des Mannes entdeckt und weiterforscht gerät sie immer tiefer in eine Geschichte hinein, die tödlich endet.

Eine sehr interessante Geschichte. Es waren spannende Situationen dabei. Darunter findet man die Szene im Gerichtssaal. Doch leider fehlten mir die Gefühle. Ich fand den Schreibstil sehr angenehm und ich kam flott voran, aber die Angstzustände oder auch das Mitfiebern mit den Protagonisten blieben aus. Was ich sehr schade fand.


Die verschiedenen Perspektiven waren aber sehr hilfreich für das Verstehen der Situation.



At first a massive thank you to the author, who provided me her book.
An unknown death, a rune, some students and a party. The author connects all these things in this book.

Everything starts when Sabrina's mother died. Sabrina is the best friend of Konstanze, who studies law. Sabrina goes with her to a party in the wood, where she meets a nice guy. His name is Robert. He is very sympathetic but why does Sabrina warn Konstanze about him?
After the student saw an untypical tattoo on the lower arm of Robert she searches a lot of things about this rune and so she gets in a deep story, which ends fatally.

 It is an interesting story. There were exciting situations. For example the scene in the court room. But I missed the feelings. The writing style was pleasant and the end comes fast, but I missed the heebie-jeebies. It was bad.


The various perspectives helped me to understand the situation.



Fazit:


Eine sehr unterhaltsame Geschichte. Ich kann das Buch jeden empfehlen, der gerne Krimis und Thriller liest, aber auch der für zwischendurch ein lockeres Buch braucht.

Weil mir die Gefühle fehlten, das Cover auch nicht so mein Geschmack war, gebe ich diesem Buch 4 von 5 Herzen- mit Tendenz leicht nach oben.




It was a good story. I can recommend this book to everybody who reads crime novels and thriller, but also to everyone who wants a book for here and there. The book is very easy to read.


I missed the feelings, the cover wasn’t my liking therefore I give 4 of 5 hearts. It is also a slight trend upwards.






                                           

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen