Freitag, 17. April 2015

Rezension- review "Das Jahr in dem ich dich traf"





Titel: Das Jahr in dem ich dich traf
Verlag:  Krüger
Autor: Cecelia Ahern
Seitenanzahl: 383 Seiten
Preis: 15,50€  (Österreichischer Preis Website des Verlages)
Quelle





Klapptext:

Jasmine liebt ihre Schwester und ihre Arbeit. Als sie für ein ganzes Jahr freigestellt wird, weiß sie überhaupt nicht mehr, was sie tun soll – und wer sie eigentlich ist.
Matt braucht seine Familie und den Alkohol. Ohne sie steht er vor dem Abgrund.
Jasmine und Matt sind Nachbarn, doch sie haben noch nie miteinander gesprochen. Da Jasmine so viel freie Zeit zu Hause hat, beginnt sie, Matt zu beobachten. Sie macht sich ihre Gedanken über ihn und fängt in ihrem Kopf Gespräche mit ihm an. Nur in echt will sie mit diesem Kerl nichts zu tun haben – dafür hat sie ihre eigenen, guten Gründe.
Doch dann beginnt ein Jahr voll heller Mondnächte, langer Gartentage und berührender Überraschungen – ein Jahr, das alles verändert.

Gestaltung:

Wiedermal ein typisches Ahern Cover. Die Blautöne harmonieren gut.  Das Cover noch schlicht gehalten.


Die Geschichte in Jahreszeiten zu teilen passt nicht nur zum Titel, der sich vom englischen Original auch nicht verändert, sondern ist auch sehr einzigartig. Ich hab das auch so noch nie gesehen. Hat mir sehr gut gefallen. 


Once again a typical Ahern cover. The cover has various blue tones and they go very well together. The cover is simple.


That the story is parted in seasons doesn’t only fit with the title, which it is not changed with the English original. It is singular. I don’t have seen this before. I like it.



Charaktere:

Das wird wahrscheinlich meine ausführlichste Charakterdarstellung, da ich zum Schluss noch etwas hinzufügen möchte. Dann los.

Jasmine: Den Namen verdankt sie einer Blume. Sie opfert sich sehr für ihren Job auf, trotzdem wird sie beurlaubt. Für sie ist es ein Horror nichts zu tun. Sie passt auch auf ihre große Schwester auf.

Matt: Er ist auch der Radio DJ der auch beurlaubt wurde. Er hängt sehr an seinen Kindern und trinkt gerne über den Durst hinaus.

Monday: Den Namen hat er deswegen, weil er an einem Montag geboren wurde. Er ist Headhunter und möchte Jasmine für einen Job abwerben.


Heather: Sie ist die große Schwester von Jasmin. Trotz Down Syndrom meistert sie ihren Alltag mit Bravour. Sie hat 3 Jobs und dann findet sie noch Zeit auf ihre Schwester aufzupassen. Die Musik ist ihr großes Hobby.

In dem Buch wird auch das Zusammenspiel zwischen „gesunden“ Menschen und den Down Syndrom Menschen erklärt und ich finde es gut, dass die Menschheit erfährt, dass es auch nur Menschen sind.

Ich kenne viele Personen die unter dem Down Syndrom „leiden“. Deswegen hat mich dieses Buch sehr berührt. Da werden die Betroffenen in diesem Fall Heather sehr lebendig und lustig vor. Genau das, sind diese Menschen auch. Sie brauchen zwar Hilfe je nach Behinderungsgrad, aber sie sind sehr fröhlich und ich bin sehr dankbar, dass ich diese Menschen um mich haben darf.

 

This character part would be a large one, because I add something at the end. So let’s start. 

Jasmine: Her name comes from a flower. She does a lot for her job, but she lose her job anyway. It is a horror for her. She takes care of her older sister.

Matt: He is a radio DJ and he loses his job too. He loves his children but he also likes alcohol.

Monday: His name comes hence that he was born on Monday. He is headhunter and he wants help Jasmine to find a job.

Heather: She is the older sister of Jasmine. She has Down syndrome but she does a lot on each day. She has 3 jobs and in her free time she takes care of her sister. Music is her big hobby.

In this book you can read the interaction with “health” people and the Down syndrome people. I like it, that the manhood finds out, that this people are also only people.

I know a lot of persons with Down syndrome. Therefore I like this book.  It was very emotional. In this book you can read that Heather is very happy and fun loving. Exactly this are these people. They need help it depends on the degree of disability but they are very funny and nice. I am thankful, that I know these people.




Meine Meinung:

Der neuste Roman von der Bestseller Autorin aus Irland.

Ich muss gestehen, ich hatte hohe Ansprüche an dieses Buch, da ich von „Die Liebe meines Lebens“ so fasziniert war.

Ich fand es schade, dass ich am Anfang partout nicht in die Geschichte finden konnte. Das hat mich ein wenig enttäuscht.  Doch mit der Zeit hat sich die Einstellung geändert und ich kam mit dem Buch gut zu recht. Es ist wirklich ein lockeres Buch.

Was mich dann doch gestört hat, war die Erzählform. Es erzählt Jasmine in der Ich-Form ihre Geschichte Matt, dem Nachbar. Sie spricht über ihn aber mit Sie. Das war für mich irritierend. Mein erster Gedanke war, dass das Nachbarschaftsverhältnis in Irland ein wenig distanziert ist. Aber ob das so ist keine Ahnung.

Mir fehlte auch ein wenig die Romantik. Sie war zwar da, aber nicht so wie bei „Die Liebe deines Lebens“.
Ich muss da den anderen Rezensenten auf lovelybooks leider Recht geben. Auf romantischer Basis ist dieses Buch schwächer.

Aber ich möchte das Buch nicht mit den anderen Vergleichen, da jedes Buch in seiner Art speziell ist. Aber die gebotene Romantik war schön zu lesen.


 The latest novel of the bestselling author from Ireland.

To be honest, I expected very much of this book, because I was fascinated by “Die Liebe deines Lebens”.


It was bad, that I don’t like the beginning of the book. It disappointed me. But after a little time it was better and I think it is an easy book.

What I don’t like is the narrative form. Here Jasmine tells the story in the I-shape to Matt, her neighbour. But she talks about him very politely. My first thought was, that the friendships with the neighbours in Ireland are impersonal. 

I also miss the romantic. It was here but not enough.
Some of the reviewers of lovelybooks say, that this book is in the comparison to the other books not so good.  In this point they are right.

But I don’t want to compare it with other books, because all books have something special. But the romantic which was here was lovely.


Fazit:

Es ist ein zeitloses Buch. Man kann es wirklich zu jeder Zeit lesen. Egal ob im Sommer unter Palmen oder im tiefsten Winter vor dem Kamin. Dieses Buch eignet sich auch, in der Nacht gelesen zu werden.

Bis auf die aufgezählten negativen Punkte gibt es nichts was mich gestört hat.

Deswegen gebe ich diesem Buch 4 von 5 Herzen.

Danke an den Krüger Verlag, der mir dieses Buch zu Verfügung gestellt hat.



This book is timeless. You can read it all the time. No matter in summer under palms or in winter by the fireplace.  You can also read this book at night.

There are only the listed negative points but there are no other things.

I give this book 4 of 5 hearts.

A massive thank you to Krüger publisher, who sent me this book. Thank you.









                                                         
                                           

1 Kommentar:

  1. Hallöchen Lisa,
    ich freue mich, dass dir das Buch gefallen hat. Ich habe nur das Hörbuch davon gehört und fand es ganz nett, aber ich habe nur eine drei vergeben. Ich habe zb. nicht verstanden warum sie immer "du" geschrieben hat, wenn er es doch gar nicht gelesen hat. Und stellenweise war es recht langatmig und das obwohl das Hörbuch schon ein wenig gekürzt war. Ich glaube, mir hätte das Buch so gar nicht gefallen.

    Liebst, Lotta

    AntwortenLöschen